Abraham-Frank-Sekundarschule Velen

Herzlich willkommen auf unserer Internetseite!

Benannt ist unsere Schule nach dem 1941 in Riga ermordeten Juden Abraham Frank. Der Name Abraham Frank steht stellvertretend für die in Velen und Ramsdorf vom NS-Unrecht betroffenen jüdischen Familien.

Bilder


Aktuelles aus der Sekundarschule:


Sommerferien 2017

Wir wünschen unserer gesamten Schulgemeinde schöne, sonnige und erholsame Sommerferien.

Der Unterricht des neuen Schuljahres 2017/2018 beginnt am Mittwoch, 30.08.2017, um 08.00 Uhr.

Die Schülerinnen und Schüler der neuen Klassen 5 treffen sich um 08.00 Uhr zum Wortgottesdienst in der St. Walbuga Kirche in Ramsdorf.

Projekttage 2017

In der letzten Schulwoche vor den Sommerferien finden unsere Projekttage statt. Die Themen in diesem Jahr waren:

  • Klassen 5: „Gesund und bewusst leben“
  • Klassen 6: „Lesen macht Spaß“
  • Klassen 7: „Drogenprävention“
  • Klassen 8: „Medienkompetenz“

Alle Klassen 8 verbrachten je einen Tag bei Tobit in Ahaus.

Einige Schülerteams arbeiteten an der optischen Aufwertung ihrer Klassenräume und des Innenhofes im Neubau in Velen. Der Aufbau und die Einrichtung unseres neuen Schülercafes schreitet voran. Unter der Leitung unserer Lehrerin Monique Ulunque Villázon wurden aus zwei kleinen Räumen durch Wanddurchbrüche die Voraussetzungen für die weitere Konzeption festgelegt. Die Räumlichkeiten wurden inzwischen gestrichen, der Innenausbau läuft und das Mobiliar ist ausgesucht. Spätestens im Herbst werden auch dort unsere Schülerinnen und Schüler in ansprechendem Ambiente ihre Pausen verbringen können.

Anfängerschwimmen

im Freibad in Velen

Die DLRG Ortsgruppe Velen-Ramsdorf bietet in den Sommerferien einen Anfängerschwimmkurs an.

An folgenden Tagen wird der Kurs stattfinden:

19.7., 21.7., 24.7., 26.7., 28.7., 31.7.,  2.8., 7.8., 9.8. 11.8.

Kosten: 75 €

Anmeldung bis zum 14.7. unter 0151 5543 0106

"Mutoto Chaud"

Akrobatik, afrikanische Musik und Tanz an der AFS

Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 6 erlebten ihren Schulalltag einmal ganz anders. Die Theater- und Akrobatikgruppe „Mutoto Chaud“ mit 17 Künstlerinnen und Künstlern aus der Demokratischen Republik Kongo war bei uns zu Besuch, um mit ihnen in Workshops für ihre Show mit zu trainieren.

Einen Vormittag lang standen Themen wie afrikanische Tänze, Trommeln und Akrobatik auf dem Stundenplan. Mit großer Begeisterung wurde trainiert und einstudiert. Am Ende präsentierten alle ihre neu erworbenen Fähigkeiten in einer kleinen Show atemberaubender akrobatischer Leistungen der kongolesischen Theatergruppe. Alle waren der Meinung, dass dieser Vormittag eine tolle und gelungene Aktion war.

(Fotos: Beckschulte / Borkener Zeitung)

Am Abend präsentierte die Mutoto Chaud-Truppe ihr Theaterstück Pemba Safi in der Thesingbach-Halle. Sie spielten die Geschichte eines kongolesischen Mädchens, das leidvolle Erfahrungen mit Frühverheiratung, Vielehe, Krieg und der im Kongo verbreiteten HIV-Problematik machte. Eine beeindruckende Darstellung, in der Nadega Ilunga durch eine gefühlvolle Pemba Safi überzeugte. Anschließend hatten die Schülerinnen und Schüler noch einmal Gelegenheit, Szenen ihrer einstudierten Parts vorzustellen.

Lesewettbewerb

Unsere „Leseratten“ bei der Borkener Zeitung

Seit Juni, als die Einladung zum Lesewettbewerb ins Haus flatterte, wurde in den 7. Jahrgängen fleißig das Lesen trainiert. Die drei besten Leser nahmen in Borken am Lesewettbewerb teil, der unter verschiedenen Schulen ausgetragen worden ist. Trotz des leichten Lampenfiebers schlugen sich Johannes, Luca und Leon sehr gut und ergatterten alle einen Büchergutschein, den sie schon bald zum Schmökern in den Ferien einlösen wollen. 

„Gefühlsecht“

.... ein Stück über Liebe, Freundschaft, Sexualität

Liebe, Freundschaft, Sexualität – so lautete das Thema der 8. Klassen in den letzten Wochen und sie erfuhren viel über sich, ihren neuen Hormonhaushalt, das Verliebt sein bis hin zu dem Gebrauch von Kondomen. Ergänzend dazu erlebten sie heute ein Theaterstück von Heinz Diedenhofen aus Hennef mit dem Titel „Gefühlsecht“. Eine Geschichte über das „Anmachen“, „Abschleppen“, Nicht-Warten-Können, über die Anfänge von Partnerschaft und Offenheit und natürlich über Sexualität zwischen Lust und Schutz vor Aids.

Sehr lebensnah konnten die Schülerinnen und Schüler das Gefühlsleben von Robbi nachempfinden, der nach einer feucht-fröhlichen Nacht mit Britta im Bett landet und am nächsten Tag mit vielen ungelösten Problemen dasteht. Schwanger oder nicht? Infektion mit Aids? Robbi versucht, Klarheit über seine Situation zu gewinnen und dabei kommen ihm auch Fragen nach seinem Selbstverständnis als Mann, nach seiner Verantwortung für Verhütung und Schutz vor Aids und nach seiner Einstellung zu Sexualität und Partnerschaft. Die Jugendlichen wurden zum Teil direkt angesprochen und so in das Stück mit integriert. Damit wurde es ein sehr unterhaltsames aber auch gleichzeitig nachdenkliches Stück. So werden sicherlich einige über die eigene Situation oder zukünftig mögliche Szenarien ins Nachdenken kommen und haben heute hier oder dazu eine Hilfestellung erhalten.

Slush-Eis gegen die Hitze

eine Aktion unserer Schülervertretung

Was tun an den heissen Sommertagen? Unser SV hatte eine Lösung parat: Sie versorgte am 22.06.2017 in den Pausen die Schülerschaft mit selbst produziertem Slush-Eis. Die grandiose Idee fand großen Anklang. Vielen Dank an unsere SV und die Unterstützung durch unsere SV-Lehrerin Katharina Eifert und unseren Schulsozialarbeit Thorsten Thorn.

Hitzefrei an den Nachmittagen

am Mittwoch, 21.06.17. und Donnerstag 22.06.17

Aufgrund der extremen Witterungsverhältnisse und der hohen Temperaturen in den Klassenräumen endet der Unterricht am 21. und 22. 06.2017 jeweils nach der 4. Unterrichtsstunde um 13.12 Uhr.

Alle Schülerinnen und Schüler, die die Einverständniserklärungen der Erziehungsberechtigten zum "Hitzefrei-Brief" abgegeben haben, können dann nach Hause gehen bzw. mit dem Fahrrad oder dem Bus nach Hause fahren. Für alle übrigen Schülerinnen und Schüler ist die Betreuung bis 15.37 Uhr sichergestellt.

Bitte an die Bestellung bzw. Abbestellung des Mittagessens denken!

Auszug aus: BASS 12-52 Nr. 1 Teilnahme am Unterricht und an sonstigen Schulveranstaltungen / RdErl. d. Ministeriums für Schule und Weiterbildung  v. 29.05.2015 (ABl. NRW. 7/8-15)

4.5 Hitzefrei, extreme Witterungsverhältnisse

Wird der Unterricht bei heißem Wetter durch hohe Temperaturen in den Schulräumen beeinträchtigt, entscheidet die Schulleiterin oder der Schulleiter, ob Schülerinnen und Schülern Hitzefrei gegeben wird. Als Anhaltspunkt ist von einer Raumtemperatur von mehr als 27 Grad Celsius auszugehen. Beträgt die Raumtemperatur weniger als 25 Grad Celsius, darf Hitzefrei nicht erteilt werden. Schülerinnen und Schüler der Grundschule und der Jahrgangsstufen 5 und 6 dürfen nur nach Absprache mit den Eltern vor dem regulären Unterrichtsschluss entlassen werden. Die besonderen örtlichen Gegebenheiten der jeweiligen Schule (Ganztagsbetrieb, Fahrplan der Schülerbusse) sind zu berücksichtigen. Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II erhalten kein Hitzefrei. ....

Tiergartenlauf 2017

Anne König lief in der "Prominenten-Staffel" mit

 Auch am diesjährigen Tiergartenlauf am Sportschloss Velen nahmen einige unserer Schülerinnen und Schüler mit großer Begeisterung teil. Mit Bravour bewältigten sie die ihnen zugeteilten Läufe von 1,4 bis 2,5 Kilometer. Das war angesichts des anstrengenden Sponsorenlaufes am Vortag eine hervorragende Leistung. Als ein Highlight des 11. Tiergartenlaufs fand ein Staffellauf für u.a. Familien und Arbeitskollegen statt. In der Prominentenstaffel war auch unsere Schulleitung vertreten. Anne König (Didaktische Leiterin) startete gemeinsam mit dem ehemaligen Bürgermeister Ralf Groß Holtick, unserer Bürgermeisterin Dagmar Jeske und dem Pastoralreferenten Jürgen Schulze Herding.  

 

Sponsorenlauf am 14.06.2017

gemeinsame Aktion der Real- und Sekundarschule bei strahlendem Sonnenschein

Um 08.30 Uhr erfolgte der Start der Jahrgänge 5/6.

 

Von Velen nach Casablanca  -  das ist die Strecke, die unsere Schülerinnen und Schüler heute beim Sponsorenlauf zurückgelegt haben. Exakt 1584 Runden durch den Tierpark mit einer Gesamtstrecke von 2851 km wurden absolviert. Eine überragende Leistung . Erfreulich auch vor alle deshalb, da die vielen Runden, die absolviert wurden, eine Menge Spendengelder einbringen werden. Damit wollen wir das Projekt ENDA PRONAT vom Weltfriedensdienst unterstützen. ENDO PRONAT fördert die Umwelterziehung an Schulen im Senegal.

"Wir möchten nicht, dass unsere Jugend auf der Suche nach einem besseren Leben nach Europa abwandert, um dort zu stranden. Wenn die Kinder von klein auf  lernen, wie man von der Landwirtschaft leben kann, ohne die natürlichen Ressourcen zu zerstören, ist das ein Pfand auf eine bessere Zukunft." Demba Bâ, Vorstizender der Bauernunion von Guede.

Den Schülerinnen und Schüler wurde vorab im Unterricht die Problematik im Senegal aufgezeigt, um für einen guten Sponsorenlauf zu motivieren.

 

Auf jeder Runde mussten drei Kontrollpunkte mussten angelaufen werden.

 

Gestartet wurde zunächst mit den fünften und sechsten Klassen, die hochmotiviert mit Feuereifer losrannten und erstaunlich lange durchhielten.  Einige liefen sogar noch über ihre Zeit hinaus. Auch die danach folgenden Schülerinnen und Schüler der siebten und achten Klassen liefen Runde für Runde und schafften ebenfalls ein erstaunliches Endergebnis. Die beiden besten Klassen 5a und 8a kamen auf 7,6 bzw. 7 Runden im Schnitt. Das bedeutet, dass hier jeder Schüler ca. 13-14 Kilometer gelaufen ist. Der ausdauerndste Schüler ist Maurice aus der Klasse 6b, der auf stolze 11 Runden und fast 20 km gekommen ist. Respekt!! Auf 10 Runden kommen folgende Schüler: Jonathan und Frederik (5a), Maik (6c), Jonas (7c), Niklas (8a), Jonas (8c). 9 Runden bei den Mädchen liefen Sefanie (8a) und Alina B. (8b).

Ein großes Dankeschön geht an die aktiven Mitglieder unseres Fördervereins. Sie versorgten unsere Läuferinnen und Läufer mit frischem Obst, Gemüse und Mineralwasser. 


Alle News ansehen (Archiv) »





Weitersagen

Standort Ramsdorf
Paulusstraße 7-9
46342 Velen-Ramsdorf
Telefon: 02863-5567
Fax: 02863-6526

Standort Velen
An der Krummen Mauer 5-9
46342 Velen
Telefon: 02863-1626
Fax: 02863-92277
E-Mail: 198183@schule.nrw.de

Menü Sekundarschule Velen Ramsdorf


Noch Fragen?
Nehmen Sie doch Kontakt zu uns auf:

Kontaktdaten / Adresse ×

Kontakt:

Standort Ramsdorf
Paulusstraße 7-9
46342 Velen-Ramsdorf
Telefon: 02863-5567
Fax: 02863-6526

Standort Velen
An der Krummen Mauer 5-9
46342 Velen
Telefon: 02863-1626
Fax: 02863-92277
E-Mail: 198183@schule.nrw.de

Zur Navigation ×