Übergang von der Grundschule in die Sekundarschule

Um den Kindern den Wechsel von der Grundschule zur Sekundarschule zu erleichtern, organisieren wir während des letzten Grundschulhalbjahres Hospitationsstun­den und Gespräche zwischen den neuen Klassenlehrern und -lehrerinnen und den abgebenden Grundschullehrern und -lehrerinnen. Wir wollen uns frühestmöglich über den inhaltlichen und methodischen Kenntnisstand der Kinder austauschen.

In den letzten Schulwochen vor den Sommerferien werden die neuen Fünftklässler zu einem Kennenlernnachmittag in unsere Abraham-Frank-Sekundarschule eingeladen. An diesen Nachmittag lernen sie ihre neuen Mitschülerinnen und –schüler, die Lehrerinnen und Lehrer kennen und bekommen einen Einblick in die Schulgebäude.

Der erste Schultag beginnt um 8:00 Uhr mit einem Wortgottesdienst in der St.-Walburga-Kirche in Ramsdorf. Die Schülerinnen und Schüler nehmen gemeinsam mit ihren Eltern und den Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern daran teil. Anschließend gehen die Schüler und Schülerinnen mit ihren Eltern in die Schule. Hier werden sie in der Mensa von der Schulleitung begrüßt.

Die Schülerinnen und Schüler begeben sich danach mit den Klassenlehrern und -lehrerinnen in ihre  Klassenräume und erhalten dort ihren Stundenplan, die neuen Schulbücher, die Busfahr­karten und haben Gelegenheit einander kennen zu lernen. Es findet am 1. Schultag nur Klassenlehrerunterricht statt. Die El­tern haben Gelegenheiten zu Gesprächen mit der Schulleitung und untereinander. Der Unterricht endet um 13:08 Uhr.

Den zweiten Schultag verbringen alle Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit ihren Lehrerinnen und Lehrern außerhalb der Schule. Im Regelfall wird eine Fahrt zum Klettergarten nach Borken durchgeführt. Neben gemeinsamen Spiel und Spaß stehen Teambildung und gegenseitiges intensives Kennenlernen auf dem Programm.

Der dritte Schultag beginnt mit einem gemeinsamen Frühstück der gesamten Jahrgangsstufe 5. An diesem Tag werden Arbeitsgemeinschaften vorgestellt, gewählt und das Schuljahr gemeinsam geplant.

Im Laufe der Jahrgangsstufen 5 und 6 finden sechs Stufenkonferenzen statt, an denen auch die ehe­maligen Grundschullehrer und -lehrerinnen teilnehmen können. Hier wird über die individuelle Entwicklung der Schülerinnen und Schüler beraten. Damit die Schülerinnen und Schüler eine angemessene Lern- und Arbeitshaltung entwickeln können, ist es wichtig, dass alle Kollegen und Kolleginnen, die in einer Klasse oder Stufe unterrichten, gemeinsam Absprachen treffen. Wir legen Rahmenbedingungen für ein effektives Lernen fest und unterstützen uns gegenseitig.

Mit in den Stundenkanon aufgenommen ist der Chor, der im Rahmen des Musikunterrichts (in Klasse 5 einstündig) stattfindet.

Wir achten darauf, dass möglichst wenige Kollegen und Kolleginnen pro Klasse eingesetzt werden.

Uns ist es wichtig, den Schülerinnen und Schülern in dieser Übergangszeit nur einen klei­nen Kreis von Bezugspersonen und eine klare Handlungsorientierung zu bieten. Dass dabei eventuell eine Lehrerin oder ein Lehrer fachfremd eingesetzt wird, nehmen wir in Kauf. Der Klassenleh­rer bzw. die Klassenlehrerin unterrichtet die Klasse in möglichst vielen Unterrichtsstunden.

In den ersten Schultagen werden die Schülerinnen und Schüler behutsam, aber intensiv in die neue Unterrichtsorganisation eingeführt.






Weitersagen

Standort Ramsdorf
Paulusstraße 7-9
46342 Velen-Ramsdorf
Telefon: 02863-5567
Fax: 02863-6526

Standort Velen
An der Krummen Mauer 5-9
46342 Velen
Telefon: 02863-1626
Fax: 02863-92277
E-Mail: 198183@schule.nrw.de

Menü Sekundarschule Velen Ramsdorf


Noch Fragen?
Nehmen Sie doch Kontakt zu uns auf:

Kontaktdaten / Adresse ×

Kontakt:

Standort Ramsdorf
Paulusstraße 7-9
46342 Velen-Ramsdorf
Telefon: 02863-5567
Fax: 02863-6526

Standort Velen
An der Krummen Mauer 5-9
46342 Velen
Telefon: 02863-1626
Fax: 02863-92277
E-Mail: 198183@schule.nrw.de

Zur Navigation ×