Wandertage, Klassenfahrten, Schüleraustausch

Die Schule ist für Schülerinnen und Schüler ein Teil ihres Lebens und dementsprechend als Ort der Begegnung ein wichtiger sozialer Erfah­rungsraum überschaubarer Größe. Somit eröffnet das Schulleben allen Beteiligten Raum für Erlebnisse, für verantwortungsbewusstes Handeln, Engagement, Kreativität und eigene Initiativen.

In diesem Zusammenhang vollzieht sich das Schulleben nicht nur im Unterricht und bei schulischen Aktivitäten, sondern geht weit über diesen Rahmen hinaus und äußert sich u.a. in Schulwanderungen, Klassen- und Studienfahrten. Solche Veranstaltungen und Aktivitäten tragen dazu bei, den persönlichen Kontakt zwischen Lehrenden und Lernenden, Schule und Elternhaus zu intensivieren. Gleichzeitig eröffnen sie vielfältige neue Erfahrungen, bereichern den Unterricht und fördern die Zugehörigkeit zur Schulgemeinde sowie die Identifikation mit der Schule, so dass sie so auf das Leben in unserer demokratisch verfassten Gesellschaft vorbereiten. (vgl. Richtlinien)

Schulwanderungen und Schulfahrten, Studienfahrten und internationale Begegnungen sind Bestandteile der Bildungs- und Erziehungsarbeit der Schulen. Sie müssen einen deutlichen Bezug zum Unterricht haben, pro­grammatisch aus dem Schulleben erwachsen und im Unterricht vor- und nachbereitet werden.

Die Schulen entscheiden über die Durchführung von Schulwanderungen und Schulfahrten in eigener Verantwortung.

Die Schulkonferenz legt den Rahmen für schulische Aktivitäten fest, ein­schließlich der Höchstdauer und Kostenobergrenze. Der Schulpfleg­schaft, dem Schülerrat und der Lehrerkonferenz ist Gelegenheit zur vor­bereitenden Beratung zu geben. Die Kostenobergrenze ist möglichst niedrig zu halten, um die Erziehungs­berechtigten nicht unzumutbar zu belasten.

Die Klassenpflegschaft entscheidet über Ziel, Programm und Dauer auf der Grundlage eines Vorschlags der Klassenlehrerin oder des Klassen­lehrers unter der Beachtung des von der Schulkonferenz vorgegebenen Rahmens. Bei mehrtägigen Veranstaltungen und bei Veranstaltungen, die mit erhöhten finanziellen Belastungen verbunden sind, ist die Entschei­dung in geheimer Abstimmung zu treffen.

Gegenstand schulischer Aktivitäten können auch Veranstaltungen zu einzelnen Unterrichtsbereichen sein, beispielweise religiöse  Freizeiten, Seminare zur Sucht- und Drogenvorbeugung, Schulorchesterfreizeiten, Veranstaltun­gen zur Berufsorientierung, Schullandheimaufenthalte mit sportlichem Schwerpunkt.

Die Genehmigung der Schulwanderungen als Schulveranstaltung erteilt die Schulleiterin oder der Schulleiter aufgrund eines rechtzeitig vor Be­ginn zu stellenden Antrags. Es ist dabei insbesondere zu prüfen, ob die Veranstaltung dem Bildungs- und Erziehungsauftrag der Schule gerecht wird, ob der von der Schulkonferenz vorgegebene Rahmen beachtet wird und ob die Finanzierung gesichert  ist.

(aus: Wanderrichtlinien RdErl. d. Ministeriums für Schule und Fortbildung 19.3.97)

Übersicht der von der Schulkonferenz festgelegten Veranstaltungen:

Klassen 5

- zu Beginn des Schuljahres Besuch des Klettergartens in Borken (Schwerpunkt Teambildung)

- gemeinsam mit Klassen 6 Schlittschuhfahren in Dorsten

Klassen  6

- Besuch des Römermuseums in Xanten oder Haltern

- gemeinsam mit Klassen 5 Schlittschuhfahren in Dorsten       

Klassen  7

- zum Ende der Klasse 6 bzw. zu Beginn der Klasse 7 kann eine maximal dreitägige Fahrt durchgeführt werden (Kosten maximal 150 €)

Klassen  8

- deutsch-französischer Schüleraustausch mit dem Collège Ste Macre in Fismes (Klassen 8 und 9)

Klassen  9

- maximal fünftägige Studienfahrt (Kosten maximal 250,- €)

Klassen 10

 

Diese Vorgaben sind ein Planungsraster. Die Schulleitung kann im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben bei entsprechender Begründung der Klassenlehrer/innen zusätzliche Wandertage oder mehrtägige Veranstaltungen genehmigen.

 

 






Weitersagen

Standort Ramsdorf
Paulusstraße 7-9
46342 Velen-Ramsdorf
Telefon: 02863-5567
Fax: 02863-6526

Standort Velen
An der Krummen Mauer 5-9
46342 Velen
Telefon: 02863-1626
Fax: 02863-92277
E-Mail: 198183@schule.nrw.de

Menü Sekundarschule Velen Ramsdorf


Noch Fragen?
Nehmen Sie doch Kontakt zu uns auf:

Kontaktdaten / Adresse ×

Kontakt:

Standort Ramsdorf
Paulusstraße 7-9
46342 Velen-Ramsdorf
Telefon: 02863-5567
Fax: 02863-6526

Standort Velen
An der Krummen Mauer 5-9
46342 Velen
Telefon: 02863-1626
Fax: 02863-92277
E-Mail: 198183@schule.nrw.de

Zur Navigation ×