Abraham-Frank-Sekundarschule Velen

Herzlich willkommen auf unserer Internetseite!


Standort Ramsdorf

Standort Velen



Benannt ist unsere Schule nach dem 1941 in Riga ermordeten Juden Abraham Frank. Der Name Abraham Frank steht stellvertretend für die in Velen und Ramsdorf vom NS-Unrecht betroffenen jüdischen Familien.

 



Die Technik für diesen virtuellen Rundgang stellte uns dankenswerterweise die VR-Westmünsterland Immobilien GmbH, eine Tochter der VR-Bank Westmünsterland eG zur Verfügung.





Aktuelles aus der Sekundarschule:


Neuer Vorstand

Kreis der Freunde und Förderer der weiterführenden Schulen der Stadt Velen e.V.

1. Vorsitzende: Heidi Schulz-Gellings

2. Vorsitzender: Christian Dahlke

Kassierer: Markus Klein

Schriftführerin: Sandra Sundrum

Beisitzer/innen:   Marion Ebbing, Christiane Günther, Patrick Leiß, Stephan Jablonski

 

Anmeldetermine für das Schuljahr 2022/23

Zu folgenden Zeiten können Eltern ihre Kinder im Sekretariat unserer Abraham-Frank-Sekundarschule (An der Krummen Mauer 5-9) in Velen anmelden:

Dienstag, 15.02.22

08:00 bis 12:00 Uhr

Mittwoch, 16.02.22

08:00 bis 12:00 Uhr

Donnerstag, 17.02.22

08:00 bis 12:00 Uhr u. 15:00 bis 17.00 Uhr

Wir bitten die Eltern, folgende Unterlagen zur Anmeldung mitzubringen:

- Zeugnis des 1. Schulhalbjahres Klasse 4

- Empfehlungsschreiben der Grundschule

- Geburtsurkunde/Familienstammbuch

- Impfnachweis der Masernschutzimpfung

 Anmeldeformulare sind auch auf dieser Homepage unter dem Link "Anmeldung und Downloads" zu finden.

Aus gegebenem Anlass bitten wir darum, vorab telefonisch oder per E-Mail einen Termin für die Anmeldung zu vereinbaren.

Sekretariat Velen:

Tel.:        02863-1626

E-Mail:   sekretariat@sekundarschule-velen.de

 

Ausweitung der Corona Testungen an Schulen ab 10.01.2022

Corona-Tests sind verpflichtend für alle Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und weitere an Schulen Beschäftigte unabhängig vom Immunisierungsstatus

Auszug aus der Schulmail des MSB NRW vom 06.01.2022

.... Um gerade nach den Ferien möglichst viele Infektionen frühzeitig zu entdecken und damit einen Eintrag und eine weitere Verbreitung in den Schulen zu vermeiden, werden an allen Schulformen ab dem 10. Januar 2022 zunächst in die bewährten Teststrategien alle Personen, auch immunisierte, verpflichtend einbezogen (Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte, weitere an Schule Beschäftigte). ....

Schultestungen für Schülerinnen und Schüler

Ab dem ersten Schultag nach den Weihnachtsferien (10. Januar 2022) gelten die bekannten Testregelungen für alle Schülerinnen und Schüler unabhängig von ihrem Immunisierungsstatus. Das bedeutet, dass sowohl immunisierte (geimpfte und genesene) als auch nicht immunisierte Schülerinnen und Schüler an den Testungen teilnehmen müssen.

Am ersten Schultag im neuen Jahr (10. Januar 2022) wird daher in allen weiterführenden Schulen eine Testung mit Antigen-Selbsttests bei allen Schülerinnen und Schülern durchgeführt. ....

Der Ihnen bereits bekannte Testrhythmus wird fortgesetzt:

an weiterführenden Schulen: Testung dreimal wöchentlich ....

Testungen von Beschäftigten

Alle Lehrerinnen und Lehrer sowie andere in Schule beschäftigten Personen an den Grund- und Förderschulen sowie an den weiterführenden Schulen, die immunisiert sind, führen ab dem 10. Januar 2022 dreimal pro Woche einen Antigen-Selbsttest in eigener Verantwortung durch oder haben den Nachweis über einen negativen Bürgertest vorzulegen. Unberührt davon bleibt die im Infektionsschutzgesetz begründete Verpflichtung der nicht immunisierten und in Präsenz tätigen Lehrerinnen, Lehrer und Beschäftigten, an ihren Präsenztagen in der Schule einen Antigen-Selbsttest unter Aufsicht in der Schule vorzunehmen oder den Nachweis über einen negativen Bürgertest vorzulegen.

Qualität und Quantität der Antigen-Selbsttests

Bei allen zum Einsatz kommenden Antigen-Selbsttests handelt es sich um qualitativ hochwertige Produkte, die auf alle bekannten Virusvarianten einschließlich der Omikron-Variante reagieren. Die Tests sind CE-zertifiziert und haben dementsprechend erfolgreich ein Konformitätsbewertungsverfahren durchlaufen. ....

(Der vollständige Text der Schulmail ist unter dem Link "Corona-News" zu finden.)

 

Mehr Bewegung im Schulalltag

Für die erfolgreiche Teilnahme unseres Schulteams beim „Stadtradeln“ überreichte Bürgermeisterin Dagmar Jeske der Didaktischen Leiterin unserer AFS Silke Sioutis einen Gutschein für „Bewegungspausen“. In maximal fünf Minuten langen Videos, die als kurze Bewegungspausen im Unterricht gezeigt werden können, sollen Schülerinnen und Schüler vor körperlichen Beschwerden wegen mangelnder Bewegung bewahrt werden. Die Bewegungspausen im Unterricht fördern die körperliche und geistige Entwicklung. Nach kurzer sportlicher Betätigung im Unterricht wird die Konzentrations- und Aufnahmefähigkeit wieder gesteigert.

Drei Corona-Testungen

in der letzten Woche vor den Weihnachtsferien

In der letzten Schulwoche vor den Ferien sollen, so das MSB NRW, an den weiterführenden Schulen auf jeden Fall drei Testungen für die Schülerinnen und Schüler durchgeführt werden.

Konkret bedeutet das für unsere Sekundarschule, dass in der letzten Schulwoche am Montag, Dienstag und Mittwoch diese Testungen durchgeführt werden. Am Donnerstag findet aufgrund einer schulinternen Lehrerfortbildung kein Unterricht statt.

Am ersten Schultag im neuen Jahr (10. Januar 2022) muss in allen weiterführenden Schulen schon wegen der Regelung in § 3 Absatz 4 Satz 1 Coronabetreuungsverordnung eine Testung mit Antigen-Selbsttests durchgeführt werden.

Wir wünschen unseren Schülerinnen, Schülern, dem Lehrerkollegium unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und deren Familien ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest und für das kommende Jahr vor allem Gesundheit, Zufriedenheit und viel Glück und Erfolg.

Das Schulleitungsteam der AFS

 

Nikolausaktion unserer SV

Am heutigen Nikolaustag bekamen unsere Fünft- und Sechsklässler in Ramsdorf den jährlichen Besuch vom Nikolaus. Dieser hatte mit seinen beiden Begleitern Knecht Ruprecht und dem Engel den weiten Weg trotz Corona auf sich genommen, um jeder Schülerin und jedem Schüler einen Schoko-Nikolaus zu überreichen. Neben der Schokolade gab es für die Klassen viele lobende und nur wenig tadelnde Worte.

Organisiert hatte die Aktion die Schülervertretung in Unterstützung unseres Fördervereins.

Anna Derksen und Jan Elting (SV - Lehrer-Team)

Maskenpflicht im Unterricht

gilt wieder ab 02.12.2021

Das Landeskabinett hat in seiner heutigen Sitzung auf Vorschlag von Schul- und Bildungsministerin Yvonne Gebauer die Rückkehr zur Maskenpflicht im Unterricht am Sitzplatz beschlossen. Schul- und Bildungsministerin Yvonne Gebauer erklärte: „In der gegenwärtigen Situation, in der wir uns auch mit einer neuen Virusvariante auseinandersetzen müssen, haben wir aus Gründen der Vorsicht entschieden, die Maskenpflicht im Unterricht am Sitzplatz wieder einzuführen. Wir wollen damit auch in den kommenden Wochen den für unsere Schülerinnen und Schüler so wichtigen Präsenzunterricht sichern. Meine oberste Priorität ist und bleibt es, die Schulen offenzuhalten. Gerade in der Pandemie ist es entscheidend, dass für Kinder und Jugendliche ihr Schulalltag weiterhin gewährleistet ist, sie Struktur und Halt bekommen.“ Damit werden auch die Rückmeldungen aus der Schulgemeinschaft aufgenommen, die sich durch die Rückkehr zur Maskenpflicht im Unterricht auch bei den Schülerinnen und Schülern sicherer fühlt.

Die Maskenpflicht am Sitzplatz gilt ab morgen, den 2. Dezember 2021, wieder an allen Schulen des Landes. Die Coronabetreuungsverordnung wird entsprechend geändert. Mit der Wiedereinführung der Maskenpflicht am Sitzplatz bleiben zugleich die behördlichen Anordnungen von Quarantänemaßnahmen auf ein unbedingt erforderliches Maß beschränkt. Sofern nicht außergewöhnliche Umstände (zum Beispiel Ausbrüche oder Auftreten von neuen Virus-Varianten) vorliegen, wird sich die Anordnung von Quarantänen wieder nur auf die infizierte Person beziehen.

Die Maske am Sitzplatz gilt ab sofort auch wieder für Ganztags- und Betreuungsangebote, darüber hinaus für alle sonstigen Zusammenkünfte im Schulbetrieb (Konferenzen, Besprechungen, Gremiensitzungen), sofern ein Mindestabstand von 1,50 Metern nicht eingehalten werden kann.

Lediglich auf dem Außengelände der Schulen (Schulhof, Parkplatz) gilt wie bisher grundsätzlich keine Maskenpflicht.

(Die neue Schulmail vom 01.12.2021 ist unter dem Link "Corona-News" zu finden.)

Verkehrsunterricht mit der Kreispolizei

für unsere Jahrgänge 5 und 9

Am Mittwoch, 24.11.2021, wurden die Gefahren des "toten Winkels" beim LK besprochen. Unsere Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 5 waren erstaunt, dass sich im "Toten Winkel" eines LKW eine ganz Schulklasse verstecken läßt.

 

Am 25.11.2021 bekamen unsere Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 9 Besuch von der Polizei. Im Rahmen der Aktion „Schutzengel“ klärte die Polizei Borken die Schülerinnen und Schüler zu den Themen Alkohol und Drogen im Straßenverkehr, sowie Straftaten im Straßenverkehr und deren Folgen auf. Die Schülerinnen und Schüler profitierten von den langjährigen beruflichen Erfahrungen der Polizeibeamten. Sie nutzten außerdem die Möglichkeit sich Informationen zum Thema Mobilität mit Mofas, Pedelecs und elektrisch angetriebenen Skateboards einzuholen.

Wir stellen uns vor ....

unter strenger Beachtung der Corona-Regeln

Impressionen vom Tag der offenen Tür 2021

 ..... viele informative Gespräche .... vielfältige Angebote .... unsere engagierten Schülerinnen und Schüler führten die Gäste durch unsere Schule .... unser Lehrerkollegium stellte Lehrpläne und Lehrwerke vor .... unser Förderverein verwöhnte unsere Gäste mit Süßigkeiten .... im Unterricht selbst erstellte Produkte wurden zugunsten der SV verkauft ....

Alles in allem ein Tag voller guter Laune und gemeinsamer Aktivitäten in wunderbarer Atmosphäre ...

   Ein großes Dankeschön

   an alle Beteiligten ....

 

 

 

 

Informatik-Biber

Deutschlands größter Informatik-Schülerwettbewerb

Alljährlich im November findet Deutschlands größter Schülerwettbewerb im Bereich Informatik statt. Dieser sogenannte „Informatik-Biber“ ist ein kostenloser Onlinewettbewerb für die Jahrgangsstufen 3 bis 13.  Durch das Lösen von lebensnahen und altersbezogenen Fragestellungen soll das digitale Denken gefördert werden, ohne dass dafür spezielle Vorkenntnisse erforderlich sind.

In diesem Jahr haben alle unsere Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 6 im Rahmen des Informatikunterrichts daran teilgenommen.

Weire Informationen sind zu finden unter:

https://bwinf.de/biber/

(Silke Hölter)

 


Alle News ansehen (Archiv) »


Standort Ramsdorf
Paulusstraße 7-9
46342 Velen-Ramsdorf
Telefon: 02863-5567
Fax: 02863-6526

Standort Velen
An der Krummen Mauer 5-9
46342 Velen
Telefon: 02863-1626
Fax: 02863-92277
E-Mail: 198183@schule.nrw.de

Menü Sekundarschule Velen Ramsdorf


Noch Fragen?
Nehmen Sie doch Kontakt zu uns auf:

Kontaktdaten / Adresse ×

Kontakt:

Standort Ramsdorf
Paulusstraße 7-9
46342 Velen-Ramsdorf
Telefon: 02863-5567
Fax: 02863-6526

Standort Velen
An der Krummen Mauer 5-9
46342 Velen
Telefon: 02863-1626
Fax: 02863-92277
E-Mail: 198183@schule.nrw.de

Zur Navigation ×