Abraham-Frank-Sekundarschule Velen

Herzlich willkommen auf unserer Internetseite!


Standort Ramsdorf

Standort Velen



Benannt ist unsere Schule nach dem 1941 in Riga ermordeten Juden Abraham Frank. Der Name Abraham Frank steht stellvertretend für die in Velen und Ramsdorf vom NS-Unrecht betroffenen jüdischen Familien.

 



Die Technik für diesen virtuellen Rundgang stellte uns dankenswerterweise die VR-Westmünsterland Immobilien GmbH, eine Tochter der VR-Bank Westmünsterland eG zur Verfügung.





Aktuelles aus der Sekundarschule:


Neuer Vorstand im Förderverein

Am 16.09.2021 fand die Generalversammlung des Fördervereins statt.
Dort wurde ein neuer Vorstand gewählt.
Frau Bone, Frau Hoffboll und Herr Hammacher sind aus dem Vorstand ausgeschieden. Frau Geringhoff ist zur 1. Vorsitzenden gewählt worden.

Der neue Vorstand:
1. Vorsitzende Marion Geringhoff
2. Vorsitzende Heidi Schulze-Gelling
Kassierer: Markus Klein
Schriftführerin: Silke Sioutis
Beisitzende: Natalie Tripphaus (nicht auf dem Foto)  und Sandra Sundrum

Die Schulgemeinde bedankt sich ganz herzlich beim alten und neuen Vorstand für die hervorragende Unterstützung unserer Sekundarschule.

Neuregelung der Quarantäne in Schulen und erweiterte Testung

Der vollständige Text der Schulmail des MSB NRW vom 09.09.2021 ist unter dem Kink Corona-News zu finden.

Die Quarantäne in schulischen Gemeinschaftseinrichtungen wird neu geregelt.

- Quarantäne nur für unmittelbar infizierte Personen

- Zusätzliche schulische Testung an weiterführenden Schulen

- Wegfall der Dokumentation von Sitzplänen

- „Freitestungen“ von Kontaktpersonen

- Durchsetzung der Zugangsbeschränkungen an Schulen bei Verweigerung von Maske oder Test

 

 

Schulzeitung Nr. 10

Unsere neue Schulzeitung ist zurzeit im Druck.

Sie erscheint im September und wird dann an alle Schülerinnen und Schüler unserer Sekundarschule verteilt.

Neue Sekretärin in Ramsdorf

Unsere bisherige Sekreträrin in Ramsdorf, Ulrike Walters, übernimmt ab dem 27.08.2021 eine neue Aufgabe im Velener Rathaus.

Für ihre verlässliche und stets vertrauensvolle Zusammenarbeit in der AFS bedankte sich das Lehrerkollegium mit einem Blumenstrauß.

Wir wünschen Ulrike Walters im neuen Amt alles erdenklich Gute. Als neue Sekretärin in Ramsdorf begrüßen wir Miriam Godden.

Weitere Rahmenbedingungen für den Schulbetrieb

Schulmail des MSB NRW vom 25.08.2021

Der gesamte Text der Schulmail des MSB NRW ist unter dem Link "Corona-News" zu finden

".... Dementsprechend wird durch die aktuelle Coronabetreuungsverordnung geregelt, dass der Präsenzunterricht nicht mehr an bestimmte Inzidenzwerte gebunden ist. Dies ist vor allem durch die vielfältigen, inzwischen eingeübten und bewährten Schutzmaßnahmen wie Testungen, Maskenpflicht, Lüften und aufgrund der erweiterten Impfangebote verantwortungsvoll möglich.

Schulen sind auch im neuen Schuljahr nach § 3 Absatz 4 der
Coronabetreuungsverordnung verpflichtet, den Zugang zum Unterricht bei nicht immunisierten Schülerinnen und Schülern von der Testung abhängig zu machen. Dabei werden die regelmäßigen Testungen und Testzyklen wie im letzten Schuljahr beibehalten.

Für Schülerinnen und Schüler ist der Test unter Aufsicht in der Schule durchzuführen, sofern nicht ein negativer Bürgertest vorgelegt wird.

Ergänzend zu der bekannten Ausnahme von den Teilnahme- und
Zugangsbeschränkungen für nicht immunisierte und nicht getestete
Personen zur Ermöglichung von Prüfungen (§ 3 Absatz 2
Coronabetreuungsverordnung) sieht § 3 Absatz 1 Satz 4
Coronabetreuungsverordnung nunmehr vor, dass die Schulleiterin oder der Schulleiter über Ausnahmen zur Vermeidung unzumutbarer persönlicher Härten entscheidet. Dabei kann es sich nur um besondere Einzelfälle handeln, die in medizinischen oder psychischen persönlichen Umständen begründet sind. Solche besonderen Umstände sind von den Eltern oder den betroffenen volljährigen Schülerinnen und Schülern durch Nachweise glaubhaft zu machen. ....

Die Schule stellt nach wie vor jeder getesteten Person auf Wunsch für jede erfolgte (beaufsichtigte) Schultestung einen Negativtestnachweis aus (§ 3 Absatz 4 Satz 4 Coronabetreuungsverordnung).

Allerdings gelten nach der aktuellen Coronaschutzverordnung (§ 2 Absatz 8 Satz 3) im öffentlichen Leben außerhalb der Schule „Schülerinnen und Schüler aufgrund ihrer Teilnahme an den verbindlichen Schultestungen als getestet". Daher benötigen nach § 4 Absatz 5 Coronaschutzverordnung Schülerinnen und Schüler unter 16 Jahren bei 3G-Beschränkungen keinen Nachweis, sofern nicht im Zweifelsfall allein das Alter nachgewiesen werden muss.  ....

Bei Jugendlichen ab 16 Jahren lässt sich indes für Außenstehende nicht immer mit Gewissheit feststellen, dass sie der Schulpflicht unterliegen. .... Für Schülerinnen und Schüler ab 16 Jahren sieht § 4 Absatz 5 Coronaschutzverordnung seit dem 23. August 2021 deshalb die Vorlage einer „Bescheinigung der Schule" vor. Diese Bescheinigung wird - wie bisher - nach § 3 Absatz 4 Coronabetreuungsverordnung erteilt, wenn sich die Schülerin oder der Schüler einem schulischen Selbsttest mit negativem Ergebnis unterzogen hat. Sie gilt für die Dauer von 48 Stunden ab Ausstellung als Nachweis. ....

Ausdrücklich klarstellen möchte ich an dieser Stelle, dass die oben genannte Nachweisregelung für Schülerinnen und Schüler unter 16 Jahren nur außerschulisch gilt. Sie entbindet nicht von der Verpflichtung, sich innerhalb der Schule bei regelmäßiger Teilnahme am Unterricht zweimal pro Woche testen zu lassen (siehe § 3 Absatz 4 Satz 1 Coronabetreuungsverordnung). Im Gegenteil: Erst die regelmäßige Teilnahme an Schultestungen ist der Grund für die Erleichterungen im außerschulischen Bereich. ...."

Besuch im Klettergarten

Kennenlerntage der neuen Klassen 5 .... Impressionen

Neue Informationen des MSB NRW

Ergänzende Informationen zum Schuljahresbeginn 2021/2022 in Corona-Zeiten des Ministeriums für Schule und Bildung NRW vom 17.08.2021 sind unter dem Link "Corona-News" veröffentlicht.

-----------------------------

Wir freuen uns auf den Schulstart und wünschen allen Schülerinnen und Schülern ein gesundes und erfolgreiches Schuljahr 2021/2022.

Das Team der AFS

Schulstart Klassen 5

"Wir lernen uns kennen"

Sehr geehrte Eltern, 

liebe Schülerin, lieber Schüler,

in der nächsten Woche ist es soweit und das Warten hat ein Ende. Nach einem tollen Kennenlernnachmittag laden wir dich und deine Eltern ganz herzlich zur Einschulungsfeier ein.

Nach den Sommerferien am Mittwoch, den 18. August 2021, beginnen wir um
8.30 Uhr mit einem Wortgottesdienst in der St. Walburga Kirche in Ramsdorf. Anschließend gehen alle Schülerinnen und Schüler mit ihren Eltern in die Aula unserer Sekundarschule. Dort begrüßen dich dann das Schulleitungs- und das Lehrerteam und du erhältst deinen Stundenplan. Damit der erste Tag nicht zu anstrengend wird, endet der Unterricht um etwa 13.00 Uhr.

Hier noch ein Hinweis: Die ersten drei Schultage stehen unter dem Motto „Wir lernen uns kennen“. Am 2. Schultag, 19.08.2021, fahren wir gemeinsam zum Kletterwald nach Borken. Hier ist der Tag in drei Teile geteilt: Klettern, Teambildung und Spiele. Für den Fall, dass Sie die Einverständniserklärung noch nicht abgegeben haben, bringen Sie diese bitte zum ersten Schultag mit.

Am 3. Tag starten wir mit einem gemeinsamen Frühstück und planen dann die kommenden Wochen.

Das Lehrerkollegium der Abraham-Frank-Sekundarschule wünscht dir schon jetzt einen guten Start, viel Freude und Erfolg an unserer Schule.

Eine Bitte an die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Einschulungsfeier. Laut MSB NRW sind hier vorgeschrieben:

  1. das Tragen eines Mundschutzes
  2. die Einhaltung von Mindestabständen und
  3. die Vorlage eines negativen Corona-Testergebnisses, der Impfbescheinigung oder des Genesennachweises

Schulstart für Klassen 6 bis 10

Die Schule beginnt für die Klassen 6 bis 10 nach den Sommerferien am Mittwoch, den 18.08.2021, um 08.00 Uhr. Schulschluss ist an diesem Tag um 13.12 Uhr. Am Donnerstagnachmittag findet dann auch der planmäßige Nachmittagsunterricht statt. Der Unterricht endet an diesem Tag um 15.15 Uhr.

Wir starten nach den Sommerferien so wie wir davor aufgehört haben:

- Präsenzunterricht für alle in allen Fächern nach Stundentafel in
vollem Umfang
- Testungen weiterhin 2x pro Woche
- Personen mit nachgewiesenem vollständigen Impfschutz müssen
nicht getestet werden
- Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske im Innenbereich

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern einen guten Start ins neue Schuljahr.

 

 

Informationen zum Schuljahresbeginn 2021/2022

Schulmail des MSB vom 05.08.2021

Auszug aus der Schulmail des MSB vom 05.08.2021. Der gesamte Text ist unter dem Link "Corona-News" zu finden.

Am 18. August 2021 beginnt an den Schulen in Nordrhein-Westfalen der Unterrichtsbetrieb im neuen Schuljahr 2021/2022. In der SchulMail vom 30. Juni 2021 hatte das MSB über die Rahmenbedingungen für den Start in das neue Schuljahr informiert. Das neue Schuljahr sollte grundsätzlich so zu starten, wie das vergangene Schuljahr beendet wurde: mit Präsenzunterricht, Ganztagsunterricht und Unterricht in allen Fächern nach Stundentafel in vollem Umfang aber auch mit Hygieneschutz, Testungen und der Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske im Innenbereich der Schulen.

Die aktuellen Inzidenzzahlen lassen einen solchen Schulbetrieb weiterhin zu. Es gibt aber auch deutliche Anzeichen dafür, dass weiterhin Umsicht geboten ist. Das Delta-Virus verbreitet sich in vielen Ländern schnell und führt zu einem Anstieg der Zahl der Infizierten. Auch wenn der Anstieg sich in Deutschland derzeit in nur kleinen Schritten vollzieht, ist es die stetige Tendenz nach oben, die Grund zur Achtsamkeit liefert.

Ergänzende Hinweise:

Pflicht zum Tragen einer Maske

Auch im neuen Schuljahr besteht eine grundsätzliche Pflicht zum Tragen einer medizinischen Gesichtsmaske (OP-Maske) für alle Personen im Innenbereich der Schulen, auch während des Unterrichts. Diese Pflicht besteht unabhängig von einer Immunisierung durch Impfung oder Genesung. Auf dem übrigen Schulgelände kann auf das Tragen einer Maske verzichtet werden.

Für den Sportunterricht gilt die Maskenpflicht nur dann, wenn Abstände nicht eingehalten werden können. Sport im Freien kann dagegen ohne Masken uneingeschränkt stattfinden.

Testungen

Mit Beginn des Schuljahres 2021/2022 bleiben die wöchentlichen Testungen an den Schulen sowie der Testzyklus erhalten. Von dieser Verpflichtung sind vollständig geimpfte und genesene Personen ausgenommen.


Alle News ansehen (Archiv) »


Standort Ramsdorf
Paulusstraße 7-9
46342 Velen-Ramsdorf
Telefon: 02863-5567
Fax: 02863-6526

Standort Velen
An der Krummen Mauer 5-9
46342 Velen
Telefon: 02863-1626
Fax: 02863-92277
E-Mail: 198183@schule.nrw.de

Menü Sekundarschule Velen Ramsdorf


Noch Fragen?
Nehmen Sie doch Kontakt zu uns auf:

Kontaktdaten / Adresse ×

Kontakt:

Standort Ramsdorf
Paulusstraße 7-9
46342 Velen-Ramsdorf
Telefon: 02863-5567
Fax: 02863-6526

Standort Velen
An der Krummen Mauer 5-9
46342 Velen
Telefon: 02863-1626
Fax: 02863-92277
E-Mail: 198183@schule.nrw.de

Zur Navigation ×