Abraham-Frank-Sekundarschule Velen

Herzlich willkommen auf unserer Internetseite!

Benannt ist unsere Schule nach dem 1941 in Riga ermordeten Juden Abraham Frank. Der Name Abraham Frank steht stellvertretend für die in Velen und Ramsdorf vom NS-Unrecht betroffenen jüdischen Familien.

Bilder


Aktuelles aus der Sekundarschule:


Besuch aus unseren polnischen Partnerschulen

Eine abwechselungreiche Woche mit wunderbaren Erlebnissen

Impressionen vom einwöchigen Schüleraustausch:

 

 

    

Auf dem Programm standen u.a. eine Rallye durch Velen, Unterrichtsbesuche, Ausflüge in die nähere Umgebung und nach Enschede. Während des Besuches der Schülerinnen und Schüler unserer Partnerschulen aus Długołęka (Polen) wurde unser Schulgarten verschönert. Ein Beet wurde mit Blumen in den polnischen Nationalfarben weiß und rot und einem Apfelbaum  in einer gemeinsamen Aktion mit unserer Fremdsprachenlehrerin, Monique Ulunque Villazón, und unserem Schulsozialarbeiter, Thorsten Thorn, neu bepflanzt.

   

„Bienvenue!“ und „Bisous“ zur Begrüßung

Einwöchiger Schüleraustausch mit abwechslungsreichem Programm

14 Schülerinnen und Schüler der 7er- und 8er-Französischkurse unserer Sekundarschule besuchten mit ihren Lehrkräften Monique Ulunque Villazón und Ulrich Wollheim die französiche Partnerschule „Sainte Macre“ in Fismes. Fismes, ein kleiner Ort mit knapp 6000 Einwohnern, liegt am Rande der Champagne, etwa 25 Kilometer westlich von Reims. Geprägt ist die Gegend von Landwirtschaft und vom Weinanbau.

Abwechslungsreich war das Programm des einwöchigen Austauschs:

 

Um das Eis zu brechen, fand nach der Ankunft in Fismes zunächst ein kleiner Imbiss in der Schule statt, bevor es in die Gastfamilien ging.

 

Zu Beginn des nächsten Tages wurden lustige Kennenlern-Spiele veranstaltet, bevor es gemeinsam nach Reims ging. Nach dem Besuch der berühmten gotischen Kathedrale mit ihren faszinierenden Fensterbildern von Marc Chagall und einem Stadtrundgang konnten die Jugendlichen dann in deutsch-französisch gemischten Gruppen die Stadt auf eigene Faust entdecken.

 

Am Mittwoch nahmen die Schülerinnen und Schüler am Unterricht ihrer Austauschpartner teil. Der strenge Schulbetrieb an der französischen Schule sagte den Velener Kindern allerdings nicht bedingungslos zu. Und an das Sammeln auf den Schulhof vor jedem Unterricht mussten sie sich erst gewöhnen. Für den Nachmittag hatten die französischen Gastfamilien dann unterschiedliche Aktivitäten wie beispielsweise den Besuch einer Champagner-Kellerei oder Bowlen geplant.

 

Um das Land besser kennen zu lernen, waren Ausflüge in die Umgebung angesagt: Fahrten durch die Champagne, die Weinberge und die zahlreichen kleinen romantische Dörfer; ein Ausflug nach Paris, wo die Jugendlichen die berühmten Bauwerke Notre-Dame, Sacré Coeur, Centre Pompidou, Louvre, Arc de Triomphe und den Eiffelturm bestaunen konnten, um dann auf den Champs-Elysées ein wenig shoppen zu gehen. Und auch der Ausflug in den Freizeitpark „Parc Astérix“ machte den Schülerinnen und Schülern sehr viel Spaß. Am letzten Tag hieß es dann wieder Abschied nehmen von den liebgewonnenen Gastgebern, die sich rührend um die deutschen Schülerinnen und Schüler gekümmert hatten, so dass so manch eine Träne floß.

Dzień dobry! Serdecznie witamy!

GutenTag! Herzlich willkommen!

Wir freuen uns über den Besuch der 20 Schülerinnen, Schüler und 2 Lehrkräfte unserer Partnerschulen aus Velens Partnerstadt Długołęka. Unsere Gäste sind am Sonntagabend, 19.05.2019, wohlbehalten in Velen angekommen.

 

 

Sie wurden freudig von den Gastfamilien, unserem Schulsozialarbeiter, Thorsten Thorn, der Fremdsprachenlehrerin Monique Ulunque Villazón und dem Schulleiter begrüßt. Die Gasteltern hatten in der Mensa ein Buffet aufgebaut. Herzlichen Dank dafür!

In der kommenden Woche steht ein abwechselungsreiches Programm an. Viel Spaß!

Ausbildungsbotschafter im Einsatz

Was mache ich nach der Schule? Was macht man eigentlich in der Ausbildung? Wo kann man eine gute Ausbildung absolvieren? Wie entscheide ich mich für einen Ausbildungsberuf? Diese Fragen bewegen unsere Schülerinnen und Schüler der Jahrgangstufe 9, denn schon bald können sie sich auf offene Ausbildungsstellen bewerben. Wer könnte Ihnen hier besser mit Rat und Tat zur Seite stehen als Auszubildende, die selbst vor kurzem vor der Berufswahlentscheidung gestanden haben.

Als Ausbildungsbotschafter haben sie im Rahmen des gleichnamigen Projekts der IHK und der HWK Rede und Antwort gestanden. Die Schülerinnen und Schüler konnten in einem persönlichen Rahmen Fragen zum Thema Berufswahlorientierung stellen und bekamen ehrliche Antworten auf Augenhöhe. Zahlreiche Unternehmen darunter auch viele unserer Kooperationsbetriebe beteiligten sich an der Aktion. Wir danken der EGW, Reseco, der Gebrüder Brun GmbH, Börger, Haus Hall, dem Restaurantbetrieb „Alten Garten", Buddenkotte Apparatebau sowie der Herbrandt GmbH und für Ihre Unterstützung. (Katharina Eifert)

1. Schüleraustausch mit dem Collège Ste Macre in Fismes

Nach mehrstündiger Busfahrt sind unsere Schülerinnen und Schüler wohlbehalten und gut gelaunt in unserer französichen Partnerschule Collège Ste Macre in Fismes eingetroffen. Ein abwechselungsreiches Programm liegt nun in dieser Woche vor Ihnen.

Mathematik-Wettbewerb Känguru 2019

Insgesamt 152 unserer Schülerinnen und Schüler haben beim diesjährigen Mathematik-Wettbewerb Känguru mitge-macht. Känguru ist ein mathematischer Multiple-Choice-Wettbewerb, der einmal jährlich am 3. Donnerstag im März in allen Teilnehmerländern gleichzeitig stattfindet und als freiwilliger Klausurwettbewerb an den Schulen unter Auf-sicht geschrieben wird. Er ist eine Veranstaltung, die die mathematische Bildung in den Schulen unterstützen, die Freude an der Beschäftigung mit Mathematik wecken und festigen und durch das Angebot an interessanten Aufgaben die selbstständige Arbeit und die Arbeit im Unterricht fördern soll. Er ist ein Einzelwettbewerb, bei dem in 75 Minuten in den Klassenstufen 5/6 bzw. je 24 Aufgaben und in den Klassenstufen 7/8/9/10 je 30 Aufgaben zu lösen sind. Unsere besten Teilnehmer in diesem Jahr waren:

Klassen 5/6

Klassen 7/8

Klassen 9/10

längster Sprung

Jana Merle Marie Jonas

"Unterwegs im Netz"

Gefahren und Empfehlungen zur Prävention

Wir laden alle Eltern der Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 8 zu einem Informationsabend zum Thema „Unterwegs im Netz“

am Donnerstag, 16.05.2019, um 19.30 Uhr

in die Aula unserer Abraham-Frank-Sekundarschule

am Standort Velen (An der Krummen Mauer 5-9)

herzlich einein.

Worauf sollten Eltern und Pädagogen unbedingt achten?“ Alle surfen! Alle posten! Alle kaufen im Netz! Viele sind zu unvorsichtig! Gerade Kinder und Jugendliche verbringen einen Großteil ihrer Freizeit aktiv mit dem Laptop, Tablet bzw. Smartphone, meistens sogar ganz allein. Mädchen snappen, gruscheln, posten, liken und teilen gern! Kennen sie die Gefahren dort? Jungen lieben eher PC-Spiele und laden Games, Filme und Musik aus dem Netz. Sind sie sich möglicher rechtlicher Folgen bewusst? Mädchen und Jungen sind ständig online bei Youtube, Snapchat, Instagram, Tumblr, Twitter, Facebook und vor allem WhatsApp. Wo lauern dort die Gefahren? Was sind Hate Speech, Fake-News, Cyber-Grooming, Sexting usw.?

Kriminalhauptkommissar Ulrich Kolks ist zuständig für Kriminalprävention und Jugendschutz der Kreispolizeibehörde Borken und möchte über Gefahren im Internet aufklären und Empfehlungen zur Prävention geben - alles leicht verständlich. Es werden „Gute Seiten im Netz“ vorgestellt und außerdem Hilfen zur richtigen Einrichtung von mobilen Endgeräten und Benutzerkonten gegeben. Diese Veranstaltung richtet sich ausschließlichen an Erziehungsberechtigte.

"White Horse Theatre" gastierte am 06.05.2019 in unserer AFS

Am 06.05.2019 wurden zwei englischsprachige Theaterstücke „The Great Detective“ für die Klassen 5-7 und „Sticks and Stones“ für die Klassen 8-10 vom White Horse Theatre an unserer Sekundarschule aufgeführt.

In „The Great Detective“ ging es um Lady Swigwells Diamantencollier, das gestohlen wurde. Wer war der Dieb? Der Butler .... oder sogar jemand aus dem Publikum? Das ist ein Fall für Smellsock Formes – den größten Detektiv der Welt! Diese köstliche Persiflage auf die Geschichten von Agatha Christie war voller Witz und Spannung – und sehr, sehr britisch. 

Im Mittelpunkt von „Sticks and Stones“ standen ein Junge namens Tony und ein Mädchen namens Ruth: Tony wollte nicht mehr in die Schule gehen, weil er jeden Tag von Jim Jarvis und seiner Gang tyrannisiert, abgezogen und gedemütigt wurde. Ruth wurde an ihrem ersten Tag in der neuen Schule von Lauren „Fettsack“ genannt. Die anderen Mädchen machten sich über sie lustig und wollten nichts mit ihr zu tun haben. Der Lehrer Mr. Baker war auch keine Hilfe. Schließlich konnte Ruth es nicht mehr aushalten und lief weg …. „Sticks and Stones“ beschäftigte sich mit Mobbing in der Schule. Das Stück zeigte die Verzweiflung der Opfer, ließ aber auch die Angreifer zu Wort kommen: Warum quälten sie ihre Mitschüler? Der Schwerpunkt lag aber auf der Mitschuld der tatenlosen Zuschauer, die Gewalt erst ermöglichten.

Unser Förderverein unterstützte finanziell maßgeblich beide Aufführungen. Vielen Dank!

 

Projekt „against plastic“ erhält Jugendförderpreis des Rotary Clubs Stadtlohn Hamaland

Am 29.4.2019 war unsere Projektgruppe zur Verleihung des Jugendförderpreises 2019 in das Restaurant Unbrexit in Ahaus eingeladen. Im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung erhielten wir die Möglichkeit, unser Projekt und einige Akteure vorzustellen und natürlich auch zu sehen, wer mit dem diesjährigen Jugendförderpreis geehrt und gefördert werden sollte.

Drei Gruppenmitglieder bereiteten sich intensiv auf die Präsentation unseres Projektes vor und meisterten diese mit Bravour, sogar ohne die vorbereiteten Spickzettel mit auf die Bühne zu nehmen. Das Projekt fand sehr großen Anklang beim geladenen Publikum und wir waren hocherfreut, einen Preis in Höhe von 1000 € entgegennehmen zu können. Das Projekt wurde als hochaktuell und bewundernswert beschrieben und viele nutzten im Anschluss die Gelegenheit, sich intensiver über das Projekt zu informieren und die mitgenommenen Produkte (selbst hergestellte Obst- und Gemüsebeutel, einen Hygienereiniger) gegen eine Spende zu erwerben. Auf diese Weise konnten wir unser Anliegen in Sachen Umwelt wieder einer Gruppe von Interessierten weitergeben und werden das auch bei verschiedenen weiteren Aktionen tun. (Anne Schick)

2. Platz

beim Sportabzeichen-Wettbewerb im Kreis Borken

Am 03.04.2019 wurde unsere Schule in der Kategorie der weiterführenden Schulen bis 450 Schüler für den zweiten Platz beim Sportabzeichen-Wettbewerb im Kreis Borken geehrt.  Neben der Urkunde nahmen Nina, Niklas und unsere beiden Lehrer Ralf Wilmink und Christian Wohlgemuth einen Scheck über 200 Euro in Empfang. Das Geld steht der Fachschaft Sport zur Verfügung.

Herzlichen Glückwunsch!  


Alle News ansehen (Archiv) »


Standort Ramsdorf
Paulusstraße 7-9
46342 Velen-Ramsdorf
Telefon: 02863-5567
Fax: 02863-6526

Standort Velen
An der Krummen Mauer 5-9
46342 Velen
Telefon: 02863-1626
Fax: 02863-92277
E-Mail: 198183@schule.nrw.de

Menü Sekundarschule Velen Ramsdorf


Noch Fragen?
Nehmen Sie doch Kontakt zu uns auf:

Kontaktdaten / Adresse ×

Kontakt:

Standort Ramsdorf
Paulusstraße 7-9
46342 Velen-Ramsdorf
Telefon: 02863-5567
Fax: 02863-6526

Standort Velen
An der Krummen Mauer 5-9
46342 Velen
Telefon: 02863-1626
Fax: 02863-92277
E-Mail: 198183@schule.nrw.de

Zur Navigation ×