Abraham-Frank-Sekundarschule Velen

Herzlich willkommen auf unserer Internetseite!

Benannt ist unsere Schule nach dem 1941 in Riga ermordeten Juden Abraham Frank. Der Name Abraham Frank steht stellvertretend für die in Velen und Ramsdorf vom NS-Unrecht betroffenen jüdischen Familien.

Bilder


Aktuelles aus der Sekundarschule:


Lust auf das Nachbarland

Das FranceMobil an unserer Sekundarschule

Auch in diesem Jahr war das FranceMobil  – eine Initiative der französischen Botschaft und der Robert-Bosch-Stiftung - wieder zu Besuch an der Abraham-Frank-Sekundarschule in Velen, um Schülerinnen und Schüler für die französische Sprache und Kultur zu begeistern und ihr Interesse an einer grenzüberschreitenden Erfahrung zu wecken.

Die 23-jährige FranceMobil-Lektorin Alexia Gonzalez aus Nantes, die für das Institut français in Düsseldorf Schulen in ganz NRW besucht, war auf Einladung der Französisch-Lehrerin Monique Ulunque Villazón nach Velen gekommen, um die Fünftklässer für ihre Muttersprache zu begeistern. Dabei zeigte sie, dass Französisch gar nicht so schwierig ist, wie immer behauptet wird. In kleinen Frage- und Ratespielen ließ Mademoiselle Gonzalez die Fünftklässler intuitiv erste französische Sätze wie „Salut, je m’appelle …, j’habite à Velen et j’aime le chocolat.“ (Hallo, ich heiße …, ich wohne in Velen und ich liebe Schokolade.) Danach wurden französische Begriffe pantomimisch dargestellt und erraten.

Auch die nachfolgenden Unterrichtsstunden für die Schülerinnen und Schüler der Französisch-Kurse der Jahrgangsstufen 6, 7, 8 und 9 gestaltete die Muttersprachlerin temperamentvoll, wobei sie die Aktivitäten und Quiz-Spiele über Frankreich und französischsprachige Länder an das Alter und Vorwissen der Kinder und Jugendlichen anpasste. Kein Wunder also, dass die Schülerinnen und Schüler ständig in Bewegung blieben und sich begeistert an der etwas anderen Art des Unterrichts beteiligten. (Monique Ulunque Villazòn)

Änderung der Busrouten

Abriss der Brücke an der Paulustraße

Ab dem 15.01.2019 wird vorrausichtlich die Zufahrt zu unserer Schule in Ramsdorf über die Brücke an der Paulusstraße wegen Baumaßnahmen bis auf weiteres gesperrt.

Daher wird es Änderungen im Fahrplan der Kinder geben. Die Fahrschüler werden für die Dauer der Bauzeit mit den Bussen direkt zur Schule gebracht. Die Zufahrt erfolgt über die Barbarastraße.

Gescher und Hochmoor

Die Kinder aus Gescher und Hochmoor, die mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fahren, steigen bitte bereits in Velen „Ellinghaus“ aus. Sie werden dann mit dem Bus SSV05 der Firma Bruns zur Schule gebracht.

Heiden

Die Beförderung der Kinder erfolgt direkt bis zur Schule

Weseke und Südlohn

Die Kinder aus Weseke und Südlohn müssen bitte 5 Min. früher an der jeweiligen Bushaltestelle sein. Der Bus SSV01 fährt entsprechend früher ab und bringt sie direkt zur Schule.

Borken und Ostendorf

Für die Kinder aus Borken und Ostendorf steht zur Weiterfahrt ein Kleinbus der Firma Fragemann auf dem Netto-Parkplatz. Dieser bringt die Schüler dann sicher zur Schule.

Für den Rücktransport fahren dann die entsprechenden Busse wieder von der Schule zu den jeweiligen weiteren Haltestellen. Das heißt, die Kinder aus Gescher und Hochmoor werden wieder nach Velen „Ellinghaus“ und die Kinder aus Borken und Ostendorf wieder zum Netto-Parkplatz gebracht.

Ramsdorf

Die Zufahrt wird auch für Radfahrer und Fußgänger gesperrt.

FranceMobil

„Französisch ist so schwierig“, heißt es oft. Das muss nicht immer so sein. Das Programm FranceMobil beweist, dass man eine Fremdsprache spielerisch leicht und mit jede Menge Spaß erlernen kann.

Unsere Französisch-Lehrerin Monique Ulunque Villazòn hat das FranceMobil zu uns eingeladen.

Eine französische Lektorin besucht am 17.01.2019 unsere Klassen 5. Ziel ist es, spielerisch für Frankreich und die französische Sprache Begeisterung zu wecken. Zum Einsatz kommen Spiele, aktuelle frankophone Musik, Zeitschriften, Filme – alles was Spaß und neugierig macht! Der FranceMobil-Besuch bereitet nicht nur Lust auf das Erlernen der französischen Sprache, sondern auch auf eine internationale Mobilitätserfahrung. Wichtiges Ziel ist es, unsere Schülerinnen und Schüler spielerisch für die französische Sprache und Kultur zu begeistern und ein attraktives, freundliches und aktuelles Frankreichbild zu vermitteln.

Wie geht es weiter?

Informationsabend für Jahrgangsstufe 10

Das Ende der Schulzeit an unserer Abraham-Frank-Sekundarschule rückt für unsere Schülerinnen und Schüler des 10. Jahrgangs näher. Der Wechsel ins Berufsleben und / oder zu einer weiterführenden Schule steht an. Unsere Sekundarschule kooperiert mit drei weiterführende Schulen:

Berufskolleg Borken 

Gymnasium Mariannhiller Missionare Maria Veen 

Gymnasium Mariengarden Burlo

Unsere Partnerschulen stellen an unserer Sekundarschule ihr schulisches Angebot vor.

Zu diesem Informationsabend

am Mittwoch, 09.01.2019,

um 18.30 Uhr

in der Mensa unserer Schule am Standort Velen

laden wir die Schülerinnen und Schüler der Klassen 10 und deren Eltern herzlich ein.

Projekt Briefpatenschaft der Klasse 5b

Dass ein persönlicher Brief eine ganz andere Wirkung erzielen kann als eine Whatsapp-Nachricht, hat die Klasse 5b in Ramsdorf unter Beweis gestellt.

Seit November schreiben die Schüler mit großem Eifer Briefe und Karten für ihre Briefpaten in Bayern. Die Freude war natürlich groß, als dann die ersten Antwortbriefe der Klasse 4a aus dem 600 km entfernten Hainsacker eintrafen. Sogleich wurden liebevoll gestaltete Weihnachtskarten für die Paten gebastelt und verschickt und prompt kamen am letzten Schultag auch Weihnachtsgrüße aus Hainsacker an.

 

Mittlerweile sind zwischen den Kindern richtige Freundschaften entstanden und manch einer möchte seinen Briefpaten sogar in den Sommerferien besuchen. (Veronika Michl)

"Heavy Metal is Fun"

Im Rahmen der Berufsorientierung fand im Arbeitslehreunterricht der Jahrgangsstufe 9 in Kooperation mit der Metall-Innung Borken-Bocholt eine Informationsveranstaltung der etwas anderen Art unter dem Titel „Heavy Metal is Fun“ statt.

In dieser Veranstaltung wurden von unseren Kooperationsunternehmen Börger und Brüninghoff Berufe im Metallhandwerk vorgestellt.

Nach einem kurzen Informationsvideo, ging es direkt an die Schweißgeräte. „Wir wollen den jungen Menschen zeigen, was in ihnen steckt, und so erhalten die Schülerinnen und Schüler Gelegenheit, auch selbst unter Anleitung zu schweißen und einen Gegenstand aus Metall – nämlich einen coolen Handyhalter - zu fertigen“, erläuterte Christoph Peveling, Obermeister der Innung.

Es handelte sich also um eine Veranstaltung, in der nicht nur theoretisch informiert wurde, sondern wo die Schülerinnen und Schüler auch selbst (unter Anleitung natürlich) richtig schweißen durften. Die geschweißten Handyhalter konnten selbstverständlich mit nach Hause genommen werden. Außerdem erhielten alle Teilnehmer eine Urkunde, die sie sicherlich gut für ihre Bewerbungen verwenden können.

(Katharina Eifert)

Besuch vom Nikolaus

in den Jahrgangsstufen 5 und 6

Wie in jedem Jahr besuchte der Nikolaus seinem Gefolge vom SV-Team unsere Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6. Alle wurden mit netten Worten und Ermahnungen aus dem "goldenen Buch" bedacht und anschließend mit einen Schokoladen-Nikolaus beglückt.

Ein Tag in Brüssel

Französisch-Kurse auf Tour

Unsere Schülerinnen und Schüler der Französisch-Kurse der Jahrgänge 9 und 10 fuhren am 05.12.2018 gemeinsam mit unseren beiden Lehrerinnen Monique Ulunque Villazón und Katharina Eifert nach Brüssel. Obligatorisch waren die Besuche des Atomiums und des "Petit Julien", besser bekannt als "Manneken Pis". In kaum einer Stadt gibt es so viele Schokoladengeschäfte mit derart wohlschmeckenden Köstlichkeiten. Diesen konnten unsere Schülerinnen auch nicht widerstehen.

Buntes Treiben

Tag der offenen Tür am 24.11.2018

Obwohl es ein Samstag war,  wieselten  schon am frühen Morgen viele unserer Schülerinnen und Schüler am Standort in Ramsdorf durch die Schule. Was am Freitag beim Aufbau noch nicht geschafft worden war, wurde jetzt fertiggestellt. Und das Ergebnis konnte sich sehen lassen.

Liebevoll  und kreativ gestaltete  Räume und Aktivitäten wurden geboten und von einer großen Zahl an Besuchern eifrig genutzt. Jeder Raum hatte ein eigenes Thema und so konnte die Vielfalt im Angebot der Schule gespiegelt werden.

Begrüßt wurden alle vom Leitungsteam mit einer kurzen Ansprache  durch den  Schulleiter Franz Schrief sowie mit einer musikalischen Darbietung der sechsten Klassen. Dann konnte es auch schon losgehen mit dem abwechslungsreichen und gut ausgeschilderten Rundgang.

Im naturwissenschaftlichen Trakt konnten physikalische, biologische und chemische Versuche durchgeführt werden und viele hatten keine Angst, mit der offenen Flamme zu experimentieren oder Mehlwürmer näher unter die Lupe zu nehmen.

In einigen Klassenräumen kam Europa ins Spiel. Neben Englisch und Französisch erhielt jeder auch in auf Spanisch die Möglichkeit, alltägliche Dinge in der jeweiligen Sprache zu entdecken. In selbst gebastelten Schuhkartons waren die verschiedenen Räume eines Wohnhauses dargestellt und mit den entsprechenden Vokabeln versehen. Auch ein Rundgang über den Markt war in den Fremdsprachen möglich.

Neben den Naturwissenschaften und  Fremdsprachen kam auch der Arbeitslehrebereich nicht zu kurz. Im Quiz konnte man zeigen, ob man fit für die Küche ist oder sich ein kleines Hexenhäuschen zusammenbauen und später genießen.

Wer sich für den Bereich Robotik interessierte, hatte die Gelegenheit, programmierte Fahrzeuge  über einen Parcours zu schicken.

Nebenan präsentierten sich dann die Fächer Religion, Geschichte, Erdkunde und Mathematik, wo man so manche Aufgabe lösen konnte.

Im Musikraum  wurde das Erlernen einer Melodie am Keyboard eingeübt. Wer dann den erlebnisreichen Tag ausklingen lassen wollte, hatte hierzu in der Cafeteria Gelegenheit bei einer Tasse Kaffee oder Kakao und einer heißen Waffel.

(Anne Schick)

AWO-Fußball-Turnier in Essen

Wir waren am 22.11.2018 mit 4 Mannschaften dabei

Gemeinsam mit unserem Lehrer Christian Wohlgemuth fuhren vier Fußballmannschaften zum AWO-Turnier nach Essen. Unsere Mädchen belegten mit zwei Teams die Plätzte 5 und 6 von insgesamt 8 Mannschaften. Unsere Jungen belegten die Plätze 5 und 8 von insgesamt 8 Mannschaften. Insgesamt herrschte eine tolle Stimmung und die Schülerinnen und Schüler hatten viel Spaß und vor allem Bewegung. Die Turnierleitung hat uns bereits wieder für das nächste Jahr eingeladen.


Alle News ansehen (Archiv) »


Standort Ramsdorf
Paulusstraße 7-9
46342 Velen-Ramsdorf
Telefon: 02863-5567
Fax: 02863-6526

Standort Velen
An der Krummen Mauer 5-9
46342 Velen
Telefon: 02863-1626
Fax: 02863-92277
E-Mail: 198183@schule.nrw.de

Menü Sekundarschule Velen Ramsdorf


Noch Fragen?
Nehmen Sie doch Kontakt zu uns auf:

Kontaktdaten / Adresse ×

Kontakt:

Standort Ramsdorf
Paulusstraße 7-9
46342 Velen-Ramsdorf
Telefon: 02863-5567
Fax: 02863-6526

Standort Velen
An der Krummen Mauer 5-9
46342 Velen
Telefon: 02863-1626
Fax: 02863-92277
E-Mail: 198183@schule.nrw.de

Zur Navigation ×