Abraham-Frank-Sekundarschule Velen

Herzlich willkommen auf unserer Internetseite!

Benannt ist unsere Schule nach dem 1941 in Riga ermordeten Juden Abraham Frank. Der Name Abraham Frank steht stellvertretend für die in Velen und Ramsdorf vom NS-Unrecht betroffenen jüdischen Familien.

Bilder


Aktuelles aus der Sekundarschule:


Klassenfahrt 9a und 9b nach Südengland

Am 09.07.2018 ging es um 8.00 Uhr mit dem Bus los Richtung Südengland  - über die Niederlande, Belgien und Frankreich und dann mit der Fähre nach Dover.  Von dort ging es dann weiter über die schöne Küstenstraße nach Winchelsea Sands in einen Holiday Park. Hier waren unsere Schülerinnen und Schüler in Kleingruppen jeweils in einem Caravan untergebracht. Schnell waren diese bezogen, um  dann die nähere Umgebung zu erkunden und in einem nahe gelegenen Supermarkt alles für die nächsten Tage zur Verpflegung einzukaufen.

Der erste Tag führte uns nach Hastings, eine alte Fischerstadt, wo uns deren  Geschichte bei einer informativen und auflockernden Stadtführung erzählt wurde. Bei schönstem Wetter konnte n alle in Kleingruppen noch die Stadt selbst „erobern“ und interessante und verschlungene Gässchen entdecken.

Zum Glück waren auch Mc Donalds, Subway und Co. überall vertreten, sodass nicht alles im Holidaypark selbst gekocht werden musste. Aber auch das klappte sehr gut.

Am dritten Tag stand London auf dem Programm, wobei sich die Gruppe anfangs teilte in London Eye-Anhänger und Madame Tussauds-Fans. Anschließend ging es zu Fuß bis zum Buckingham Palace und dann per Schiff ein Stück die Themse entlang, um die Sehenswürdigkeiten Londons von dort aus bewundern zu können.

Am dritten Tag hieß es dann wieder früh aufstehen, denn es stand noch das legendäre Seebad Brighton auf dem Programm, unterbrochen von einem Stopp bei  der berühmten Landspitze  Beachy Head.

Hier hatten alle die Gelegenheit, den Ort je nach Interesse zu erkunden. Neben Sehenswürdigkeiten wurde auch der Sommerschlussverkauf zum günstigen Shoppen genutzt oder es konnte nach Belieben ein kleiner Freizeitpark auf der Seebrücke als Zeitvertreib dienen. Es war für alle etwas dabei und so erlebten wir einen sonnigen und ereignisreichen letzten Englandtag.

Anstrengend war die nächtliche Rückfahrt, da die Tage davor doch durch kurze Nächte sowie abwechslungsreiche und laufintensive Besichtigungen geprägt waren. Alle kamen wohlbehalten in Velen an und konnten mit den Zeugnissen in der Hand in die wohlverdienten Ferien starten.                  (Anne Schick)

Projekt "gesund leben"

"Wir denken in Getränken"

Ein außergewöhnliches Projekt hat unsere Referendarin Frau Bongers auf die Beine gestellt. Mit ihrem Motto „Wir denken in Getränken“ hat sie die Schüler für das Thema Trinken begeistert. Zunächst reflektierten die Schüler, welche Getränke sie kennen und welche sie selbst über den Tag trinken.

Anschließend ging es in die Probierphase. Mit verbundenen Augen sollten die Schüler erschmecken, um welches Getränk es sich handelt und Vermutungen anstellen, wieviel Zucker in diesen enthalten ist.

Zum Schluss des Tages gab es dann für alle ein paar gesunde Erfrischungsgetränke, die den Schülern Möglichkeiten für das gesunde Trinken im Alltag aufzeigen sollten. In diesem Sinne „Zum Wohl“!

(Anne König)

Abschluss der Projekttage

unterrichtsfrei nach der 4. Unterrichtsstunde

Zum Abschluss der Projekttage schließt der Unterricht nach der 4. Sunde um 13.12 Uhr. Für unsere Lehrerinnen und Lehrer ist anschließend eine Dienstbesprechung angesetzt.

Am Nachmittag findet kein Unterricht statt. Das gilt nur für die Schülerinnen und Schüler, deren Erziehungsberechtigte die entsprechende Einverständniserklärung unterschrieben haben. Alle anderen Schülerinnen und Schüler werden selbstverständlich bis 15.37 Uhr in der Schule betreut.

 

Projekttage vor den Sommerferien

Impressionen

 

In der letzten Schulwoche startete die AFS mit ihrer alljährlichen
Projektwoche. Die Schülerinnen und Schüler hatten viel Freude in den
unterschiedlichen Projekten.
In Klasse 5 gab es zu dem Thema "Gesunde Schule" Projekte aus den Bereichen Tanz, Meditation, Bewegung, gesundes Frühstück.
In Klasse 6 stand das Motto "Wir verschönern unsere Schule" auf der
Tagesordnung. Dabei lieferten die Schülerinnen und Schüler viele kreative Ideen, die mit Hilfe der Lehrerinnen und Lehrer erfolgreich umgesetzt wurden.

In Klasse 7 beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler mit dem Thema Suchtprävention. Mit externer Hilfe des Kreises Borken und der
Schulsozialarbeit ist es gelungen, die Schülerinnen und Schüler für dieses Thema zu sensibilisieren.
Die Klassen 8 nahmen sich das Thema "Medien" vor. Unter anderem stand hierbei ein Besuch der Firma Tobit in Ahaus auf dem Programm und in verschiedenen Projekten wurden die Schülerinnen über Möglichkeiten und Gefahren des Internets aufgeklärt.

Ein bewegender Abschied

Mit einer Fahrradrikscha wurde unsere Sekretärin, Maria Kleyboldt, zum Ende ihrer Dienstzeit zu Hause abgeholt und von Schülerinnen und Schülern, Lehrerinnen und Lehrern zur Schule gefahren. Nach 15 Jahren im Schulsekretariat der Real- und Sekundarschule geht sie nun am Ende dieses Schuljahres in den wohlverdienten Ruhestand. Sie war die gute Seele beider Schulen, hatte stets ein offenes Ohr für Fragen, eine Engelsgeduld mit Schülern, Lehrern und Eltern, immer ein Pflaster für kleine Blessuren und war der ruhende Pol im Zentrum des stürmischen Schulalltagslebens. Vielen Dank für alles.

Die Schulgemeinde wünscht Maria Kleybold alles Liebe und Gute.

Kreismeisterschaft Leichtathletik

mit guten Einzelleistungen

Nachdem wir morgens etwas überstürzt starteten und die Schüler aus dem Unterricht geholt werden mussten, (der Bus kam viel früher als angekündigt), legte sich die Anspannung während der Fahrt nach Rhede wieder. Krankheitsbedingte Ausfälle schwächten die Mannschaften etwas, aber trotzdem kämpften alle hart und erreichten gute Leistungen. Gegen Vereinsmitglieder, die mehrmals in der Woche trainieren und mit Spikes ausgestattet sind,  war es nicht ganz leicht anzutreten, da von unseren Teilnehmern niemand vereinsmäßig gebunden ist.

Umso mehr zählen einige hervorragende Leistungen.

In der Wettkampfgruppe II war die Disziplin „Speerwurf“ enthalten. Dafür wurden extra Speere ausgeliehen und einige  außerschulische Trainingseinheiten absolviert. Das hat sich gelohnt, denn in dieser Disziplin erreichte Dominik Vering die beste Weite. Niklas Dowe erreichte beim Kugelstoßen mit der 5 kg-Kugel mit Leichtigkeit eine Weite jemseits der 10 m Marke und gewann diesen Wettkampf ebenfalls. Im Sprint unterlag Shkelqim Gara nur ganz knapp dem Sieger.

In den anderen Disziplinen erreichten wir allerdings nur mittlere oder hintere Plätze, so dass am Ende der zweite Platz im Wettkampf II und der fünfte Platz in der Wettkampfgruppe III erreicht wurde. (Anne Schick)

Neues Kapitel in der Schulszene

20 polnische Schülerinnen und Schüler zu Gast an unserer Sekundarschule

Vom 10. bis 15.06.2018 waren 20 polnische Schülerinnen und Schüler mit ihren drei Lehrerinnen zu Gast an unserer Abraham-Frank-Sekundarschule. Mit diesem Schüleraustausch, der erst im Mai dieses Jahres ins Leben gerufen wurde, beginnt ein neues Kapitel in der Schullandschaft Velens, ist es doch der erste Schüleraustausch zwischen unserer Sekundarschule und zwei Schulen der Partnergemeinde Dlugulenka.

Auf dem Programm der Schülerinnen und Schüler standen unter anderem eine Schul- und Stadrallye durch Velen, Ausflüge nach Münster und nach Gescher sowie jede Menge gemeinsame Spiele sowie Sport-, Kunst-, Musik- und Kochaktivitäten, bei denen sich die deutschen und polnischen Schülerinnen und Schüler kennen lernten und viel Spaß miteinander hatten. Besonders beeindruckt zeigten sich die Jugendlichen davon, dass die Sprache keine Barriere war und sich Freundschaften gebildet haben. Nun freuen sich alle Beteiligten, dass es bereits im September nach Dlugulenka geht, wo man die neu gewonnenen Freunde wiedersehen kann!

                             (Monique Ulunque Villàzon)

Klassen 6 unterwegs

in Essen-Werder und an der Nordsee

  

Vom 11. bis 13. Juni fuhren die Klassen 6a und 6b nach Cuxhaven. Neben einer Klabautermann-Tour, auf der die Kinder das Cuxhavener Wahrzeichen Kugelbake kennenlernten, nahmen die Schülerinnen und Schüler an einer Wattwanderung mit typisch norddeutschem Wetter teil.

 

Es war eine coole und vor allem aktive Klassenfahrt nach Essen-Werder für die 15 Kids der 6c mit ihren beiden Lehrerinnen. Gleich am ersten Tag stand „Survial aktiv“ auf dem Programm. Wie man in der Natur überleben kann, essbare Wildpflanzen findet und ein Feuer entfacht, waren Inhalte der Programm-Bausteine, die man buchen konnte. Biwaks wurden gebaut, mit dem Kompass orientiert und ein Steilhang mit einer Seilkonstruktion überquert. Das leckere Essen in der komfortablen Jugendherberge rundeten die Klassenfahrt ab. Team- und Kooperationsspiele machten Spaß und schweißten die Klasse noch enger zusammen. Alle waren sich einig, die Klassenfahrt war viel zu kurz! (Hiltrud Knüfermann)

Informationsabend

für Eltern der Schüler und Schülerinnen der Klassen 5

Am Mittwoch, den 06.06.2018, findet der Wahlpflichtsinformationsabend um 19.00 Uhr am Standort Ramsdorf für die Eltern der 5.Klassen statt. An diesem Abend werden Informationen zu den unterschiedlichen Wahlpflichtfächern gegeben, die ab Klasse 6 unterrichtet werden.

Sportfest 2018

bei strahlendem Sonnenschein

Nachdem im Herbst mehrere Anläufe zur Durchführung des Sportfestes aufgrund der schlechten Wetterlage fehlschlugen, meinte es der Wettergott in diesem Jahr besonders gut. Beim Start  um 8.00 Uhr strahlte die Sonne schon kräftig vom Himmel und die Sportleitung entschied, die 800 m Läufe an den Anfang zu legen. Bei den erwarteten 28 ° C am späten Vormittag sollte niemand mehr durch die Hitze rennen.

 

Anschließend ging es dann zum Sprint, Weitwurf und Weitsprung. Wer in den Disziplinen die erforderlichen Weiten oder Zeiten nicht schaffte, konnte versuchen, im Standweitsprung oder Seilchen springen diese noch zu erreichen.

Wer alle Stationen durchlaufen hatte, konnte Fußball spielen, einfach mal eine Runde unter dem Rasensprenger genießen oder sich an der Obsttheke bedienen, die wieder mit großem Einsatz von unserem Förderverein organisiert wurde.

Am Ende waren alle zufrieden, einen erfolgreichen  und abwechslungsreichen Tag  - einmal ohne Bücher und Hefte -  verbracht zu haben.

(Anne Schick)


Alle News ansehen (Archiv) »


Standort Ramsdorf
Paulusstraße 7-9
46342 Velen-Ramsdorf
Telefon: 02863-5567
Fax: 02863-6526

Standort Velen
An der Krummen Mauer 5-9
46342 Velen
Telefon: 02863-1626
Fax: 02863-92277
E-Mail: 198183@schule.nrw.de

Menü Sekundarschule Velen Ramsdorf


Noch Fragen?
Nehmen Sie doch Kontakt zu uns auf:

Kontaktdaten / Adresse ×

Kontakt:

Standort Ramsdorf
Paulusstraße 7-9
46342 Velen-Ramsdorf
Telefon: 02863-5567
Fax: 02863-6526

Standort Velen
An der Krummen Mauer 5-9
46342 Velen
Telefon: 02863-1626
Fax: 02863-92277
E-Mail: 198183@schule.nrw.de

Zur Navigation ×