Abraham-Frank-Sekundarschule Velen

Herzlich willkommen auf unserer Internetseite!

Benannt ist unsere Schule nach dem 1941 in Riga ermordeten Juden Abraham Frank. Der Name Abraham Frank steht stellvertretend für die in Velen und Ramsdorf vom NS-Unrecht betroffenen jüdischen Familien.

Bilder


Aktuelles aus der Sekundarschule:


Neues Kapitel in der Schulszene

20 polnische Schülerinnen und Schüler zu Gast an unserer Sekundarschule

Vom 10. bis 15.06.2018 waren 20 polnische Schülerinnen und Schüler mit ihren drei Lehrerinnen zu Gast an unserer Abraham-Frank-Sekundarschule. Mit diesem Schüleraustausch, der erst im Mai dieses Jahres ins Leben gerufen wurde, beginnt ein neues Kapitel in der Schullandschaft Velens, ist es doch der erste Schüleraustausch zwischen unserer Sekundarschule und zwei Schulen der Partnergemeinde Dlugulenka.

Auf dem Programm der Schülerinnen und Schüler standen unter anderem eine Schul- und Stadrallye durch Velen, Ausflüge nach Münster und nach Gescher sowie jede Menge gemeinsame Spiele sowie Sport-, Kunst-, Musik- und Kochaktivitäten, bei denen sich die deutschen und polnischen Schülerinnen und Schüler kennen lernten und viel Spaß miteinander hatten. Besonders beeindruckt zeigten sich die Jugendlichen davon, dass die Sprache keine Barriere war und sich Freundschaften gebildet haben. Nun freuen sich alle Beteiligten, dass es bereits im September nach Dlugulenka geht, wo man die neu gewonnenen Freunde wiedersehen kann!

                             (Monique Ulunque Villàzon)

Klassen 6 unterwegs

in Essen-Werder und an der Nordsee

  

Vom 11. bis 13. Juni fuhren die Klassen 6a und 6b nach Cuxhaven. Neben einer Klabautermann-Tour, auf der die Kinder das Cuxhavener Wahrzeichen Kugelbake kennenlernten, nahmen die Schülerinnen und Schüler an einer Wattwanderung mit typisch norddeutschem Wetter teil.

 

Es war eine coole und vor allem aktive Klassenfahrt nach Essen-Werder für die 15 Kids der 6c mit ihren beiden Lehrerinnen. Gleich am ersten Tag stand „Survial aktiv“ auf dem Programm. Wie man in der Natur überleben kann, essbare Wildpflanzen findet und ein Feuer entfacht, waren Inhalte der Programm-Bausteine, die man buchen konnte. Biwaks wurden gebaut, mit dem Kompass orientiert und ein Steilhang mit einer Seilkonstruktion überquert. Das leckere Essen in der komfortablen Jugendherberge rundeten die Klassenfahrt ab. Team- und Kooperationsspiele machten Spaß und schweißten die Klasse noch enger zusammen. Alle waren sich einig, die Klassenfahrt war viel zu kurz! (Hiltrud Knüfermann)

Informationsabend

für Eltern der Schüler und Schülerinnen der Klassen 5

Am Mittwoch, den 06.06.2018, findet der Wahlpflichtsinformationsabend um 19.00 Uhr am Standort Ramsdorf für die Eltern der 5.Klassen statt. An diesem Abend werden Informationen zu den unterschiedlichen Wahlpflichtfächern gegeben, die ab Klasse 6 unterrichtet werden.

Sportfest 2018

bei strahlendem Sonnenschein

Nachdem im Herbst mehrere Anläufe zur Durchführung des Sportfestes aufgrund der schlechten Wetterlage fehlschlugen, meinte es der Wettergott in diesem Jahr besonders gut. Beim Start  um 8.00 Uhr strahlte die Sonne schon kräftig vom Himmel und die Sportleitung entschied, die 800 m Läufe an den Anfang zu legen. Bei den erwarteten 28 ° C am späten Vormittag sollte niemand mehr durch die Hitze rennen.

 

Anschließend ging es dann zum Sprint, Weitwurf und Weitsprung. Wer in den Disziplinen die erforderlichen Weiten oder Zeiten nicht schaffte, konnte versuchen, im Standweitsprung oder Seilchen springen diese noch zu erreichen.

Wer alle Stationen durchlaufen hatte, konnte Fußball spielen, einfach mal eine Runde unter dem Rasensprenger genießen oder sich an der Obsttheke bedienen, die wieder mit großem Einsatz von unserem Förderverein organisiert wurde.

Am Ende waren alle zufrieden, einen erfolgreichen  und abwechslungsreichen Tag  - einmal ohne Bücher und Hefte -  verbracht zu haben.

(Anne Schick)

Sportfest am 30.05.2018

auf dem Sportplatz in Ramsdorf

Am Mittwoch ,30.5.2018, findet unser Sportfest auf dem Sportplatz in Ramsdorf an der Holthausener Straße statt. Hier kann wie jedes Jahr das Sportabzeichen erworben werden.

Das Sportfest beginnt um 08.00 Uhr und endet um 13.12 Uhr. Alle Schülerinnen und Schüler treffen sich morgens direkt auf dem Sportplatz in Ramsdorf. Die Fahrschüler werden dorthin gebracht.

Es wäre sehr schön, wenn sich wieder einige Eltern bereit erklären, eine Gruppe zu betreuen oder an den Stationen zu helfen.

Für den Erwerb des Sportabzeichens muss jeder Teilnehmer seine Schwimmfähigkeit nachweisen. Alle Schülerinnen und Schüler, die ihr Abzeichen schon vorgelegt haben, sind registriert und müssen dieses nicht noch einmal mitbringen. Schüler und Schülerinnen bis 11 Jahre müssen einen Nachweis erbringen, dass sie 50 m in beliebiger Zeit, aber ohne Unterbrechung geschwommen sind.  Ab 12 Jahren sind es 200 m in 11 Min.

EGW

unser neuer Kooperationspartner

Unsere Sekundarschule und die Entsorgungsgesellschaft Westmünsterland mbH (EGW) in Gescher sind offizielle Kooperationspartner im Projekt „Partnerschaft Schule-Betrieb“ der Industrie- und Handelskammer (IHK) Nord Westfalen.

Am 28. Mai 2018 wurde die Vereinbarung unterzeichnet. Für die unsere Sekundarschule ist es die fünfte Partnerschaft mit einem Unternehmen in der IHK-Initiative.

Die Entsorgungsgesellschaft Westmünsterland mbH ist ein kommunales Unternehmen des Kreises Borken und seit 1994 für die Verwertung und Entsorgung von Abfällen verantwortlich. Im Hinblick auf den Klimaschutz haben die nachhaltige, energieeffiziente Abfallbehandlung und die Nutzung regenerativer Energien an Bedeutung gewonnen. Die EGW verfolgt die Nutzung von Sonnen- und Windenergie sowie die Schonung natürlicher Ressourcen durch eine umweltschonende Abfallwirtschaft. Zum Auftakt der Kooperation lädt das Unternehmen die Lehrkräfte der Sekundarschule zu einer Betriebsbesichtigung ein. Dabei werden fachspezifische Fragestellungen für Unterrichtskooperationen erarbeitet, beispielsweise zu den Themen regenerative Energien oder Abfallwirtschaft. In verschiedenen Praktikumsformen lernen Schüler die Arbeitsweise des Betriebs kennen und erproben eigene berufliche Fähigkeiten. Zudem gehen Auszubildende als IHK-Ausbildungsbotschafter in die Schulklassen, um über Berufswahl und Arbeitsalltag zu berichten. Geschäftsführer Peter Kleyboldt unterstreicht angesichts sinkender Schulabgängerzahlen die Notwendigkeit, keine Talente unentdeckt zu lassen: „Um unser Unternehmen nachhaltig weiterzuentwickeln, müssen wir schon heute offensiv auf die jungen Leute zugehen und immer wieder begabte und motivierte Jugendliche entdecken, ausbilden und fördern.“

Offizielle Schulpartnerschaft

zwischen Dlugoleka und Velen

Schülerinnen und Schüler unserer Sekundarschule besuchen vom 16. bis 20.05.2018 gemeinsam mit unserer Lehrerin Monique Ulunque Villàzon, unserem Schulsozialarbeiter Thorsten Thorn und einer offiziellen Delegation aus Velen die polnische Partnerstadt Dlugoleka. Unterzeichnet wird dort die Kooperationsvereinbarung mit den Schulen Gimnazjum Wilczyce / Szkola Podstawowa im. Wandy Chotomskiej w Kielczowie (Dlugoleka) und unserer Abraham-Frank-Sekundarschule.

Hier ist ein Auszug aus unserer Rede:"Wir leben hier und jetzt aus und auf der Geschichte. Wir leben auf etwas Geschichtetem. Und das ist die Basis auf der wir unsere Zukunft planen und gestalten. Seit 73 Jahren haben wir in Europa Frieden. Dieses hohe Gut gilt es zu bewahren und beschützen. Das schaffen wir durch das gegenseitige Kennenlernen, das Verständnis für einander, das gemeinsame Miteinander und die Freundschaft untereinander.

Eine Städtepartnerschaft über Ländergrenzen hinweg wie zwischen Dlugoleka und Velen muss leben und aktiv sein. Die Partnerschaft unserer Schulen ist hier ein bedeutender Mosaikstein. Das Gimnazjum Wilczyce / Szkola Podstawowa im. Wandy Chotomskiej w Kielczowie (Dlugoleka) und unsere Abraham-Frank-Sekundarschule gehen nun eine offizielle Kooperation ein.

Uns ist es wichtig das Verständnis und die Beziehung zwischen unseren beiden Ländern Polen und Deutschland zu fördern. Insbesondere sollen die Schülerinnen, Schüler, Lehrerinnen und Lehrer die schulischen und kulturellen Traditionen des jeweils anderen Landes kennenlernen.

Neben den Landessprachen sollen alle Beteiligten  auch die Fremdsprachenkenntnisse in Englisch, Französisch oder Spanisch als notwendiges Kommunikationsmittel erleben und Anpassungsfähigkeit und kreativen Umgang mit anderen Verhaltensweisen üben.

Wir freuen uns auf regelmäßige Besuche und Austausche und hoffen auf eine sehr lange und intensive Beziehung zwischen unseren Städten und unseren Schulen." 

Drachenboot-Kreismeisterschaft 2018

Dritter 2016 – Zweiter 2017 – Erster 2018

Das Ziel erreicht! Das hatten sich unsere Drachenboot-TeilnehmerInnen dieses Jahr fest vorgenommen und es mit Disziplin, Teamgeist und einer großen Portion Einsatzbereitschaft umgesetzt. Einige haben viermalauf dem Wasser trainiert und so einige Male einen Teil ihrer Mittagspause für ein Krafttraining genutzt.

Viele Eltern kamen schon morgens und bauten Pavillons, Tische und Bänke auf, so dass wir den Tag über einen Rückzugsort hatten. Vollverpflegung inbegriffen.

Zwei Boote konnten wir an den Start lassen. Eingeteilt in Class I mit 5ern, 6ern und 7ern- und Class II mit 8er und 9er-SchülerInnen (10er werden wir erst im nächsten Jahr haben). Das jüngere Team fuhr kraftvoll und sehr synchron dreimal einen Start-Ziel-Sieg ein. Damit war der erste Platz erreicht. Eine tolle Leistung und die Schülerinnen und Schüler konnten es kaum fassen.

Das zweite Boot hatte im ersten Lauf Probleme mit dem Synchronschlag schaffte aber dennoch den dritten Platz. In den nächsten beiden Zeitläufen wurden deutlich bessere Läufe absolviert und die Teilnahme am Finale war gesichert. Hier konnte eine deutliche Steigerung der Zeit um mehr als zwei Sekunden erreicht werden, aber auch das Boot des Gymnasiums Mariengarden konnte sich steigern und knapp den Sieg einfahren. Ein zweiter Platz machte aber ebenso stolz auf das Erreichte.

Die große Überraschung kam dann bei der Siegerehrung. Nach großem Jubel über die beiden Platzierungen waren alle völlig „aus dem Häuschen“ als es hieß:

„Der 40 kg schwere Wanderpokal für die beste Schule mit den meisten gewonnenen Zeitläufen geht in diesem Jahr an die Sekundarschule aus Velen!“

Lautstark erscholl der Inzwischen geborene Schlachtruf: (einer) Franky  -   (alle) Dragons!!“

Für unsere zahlenmäßig recht kleine Schule ein ganz toller Sieg. (Anne Schick)

Neugestaltung des Innenhofes im Neubau

Unsere Schülervertretung hat den Innenhof unseres Neubaus umgestaltet. Er ist jetzt ein Ruhebereich für die Schülerinnen und Schüler der Klassen 9 und 10. Lange hatte unsere SV überlegt, wie sie diesen Bereich gestalten soll. Im letzten Jahr besorgte unser Schülersprecherteam drei Kombinationen aus Sitzbänken und integrierten Tischen. In den kommenden Wochen kommen noch 3 wetterfeste Sitzsäcke dazu. Die größeren Schülerinnen und Schüler freuen sich über den ruhigen und attraktiven Rückzugsbereich.

White Horse Theatre

englischsprachiges Theater am 25.04.2018

Am Mittwoch, dem 25.04.2018, gastiert das White Horse Theatre, das europaweit größte pädagogische Tourneetheater mit englischsprachigen Theaterstücken, an unserer Sekundarschule. Für die Jahrgangsstufen 5, 6, 7 wird das Theaterstück "Fear in the Forest" gespielt; die Jahrgangsstufen 9 (AFS) und 10 (Realschule) erleben das Stück "Move to Junk".

 

 

In "Fear in the Forest" geht es um ein Mädchen namens Josie, das sich in einem Wald verirrt hat und dort eine beängstigende Nacht verbringt. In dem Wald ist nichts, wie es zu sein scheint. Mitten in der stürmischen Finsternis sucht Josie Schutz in einem unheimlichen Haus und klopft an die Tür. Doch wer lebt hier und welche Gefahren lauern im tiefen dunklen Wald?

In "Move to Junk" geht es um ein Mädchen namens Amanda, das an ihrem ersten Tag in der neuen Schule Schwierigkeiten hat, sich einzugewöhnen. Und dann wird es immer schlimmer: Es gehen beleidigende E-Mails über sie herum. Welcher iherer Klassenkameraden steckt hinter dem zunehmend grausamen Cyber-Bullying? Dieses Stück untersucht ein aktuelles Thema, das jede Schülerin und jeden Schüler betreffen kann. Eine Art Mobbing, die völlig anonym scheint. Amanda wird unerbittlich in die Verzweifelung getrieben und niemand weiß, wer der Täter ist. Es verspricht also ein spannendes Theaterstück zu werden!


Alle News ansehen (Archiv) »


Standort Ramsdorf
Paulusstraße 7-9
46342 Velen-Ramsdorf
Telefon: 02863-5567
Fax: 02863-6526

Standort Velen
An der Krummen Mauer 5-9
46342 Velen
Telefon: 02863-1626
Fax: 02863-92277
E-Mail: 198183@schule.nrw.de

Menü Sekundarschule Velen Ramsdorf


Noch Fragen?
Nehmen Sie doch Kontakt zu uns auf:

Kontaktdaten / Adresse ×

Kontakt:

Standort Ramsdorf
Paulusstraße 7-9
46342 Velen-Ramsdorf
Telefon: 02863-5567
Fax: 02863-6526

Standort Velen
An der Krummen Mauer 5-9
46342 Velen
Telefon: 02863-1626
Fax: 02863-92277
E-Mail: 198183@schule.nrw.de

Zur Navigation ×