Aktuelles aus der Sekundarschule



Schulstart 2020/2021 .... achtsam und sorgsam sein

Klare Vorgaben des Ministeriums für Schule und Bildung NRW für einen angepassten Schulbetrieb in Corona Zeiten zu Beginn des Schuljahres 2020/2021

Sehr geehrte Eltern,

liebe Schülerinnen und Schüler,

am Ende der Ferien möchte ich einen Überblick geben, wie es in den kommenden Wochen schulisch weitergeht.

Das Land NRW plant eine Rückkehr zum normalen Unterricht. Alle Schülerinnen und Schüler sollen nach Plan unterrichtet werden. Bei der Bekämpfung der Pandemie steht die Nachverfolgung von Infektionsketten im Vordergrund. Deshalb darf es nur feste Lerngruppen und keine Durchmischung von Gruppen geben.

Das bedeutet, dass es bis auf weiteres keine Unterteilung in E- und G-Kurse geben wird. Einzig der WP-Unterricht kann im Kurs unterrichtet werden, da hier für jeden Kurs ein extra Raum zur Verfügung steht.

Um Infektionsketten nachverfolgen zu können, gibt es jeweils feste Sitzpläne, die dokumentiert und vier Wochen aufbewahrt werden müssen.

Nach Vorgabe des Schulministeriums muss im Gebäude, auf dem Schulhof, aber auch im Unterricht eine Mund-Nasen-Maske getragen werden.

Unser Stundenplan sieht überall den Regelunterricht vor. In einigen Fächern gibt es Einschränkungen.

Für das Fach Sport gilt u.a.: Aufgrund des § 9 Absatz 7 der CoronaSchVO ist Sportunterricht, inklusive Schwimmunterricht, an Schulen erlaubt. Als einziges Schulfach mit schwerpunktmäßig physischer Betätigung in dafür vorgesehenen Sportstätten wie Sporthallen, Schwimmhallen oder auf Sportplätzen gilt es im Sportunterricht – auch angesichts des hier nicht anwendbaren Schutzes durch eine Mund-Nase-Bedeckung – in besonderem Maße darauf zu achten, Bedingungen zu schaffen, die die aktuellen Vorgaben zur Eindämmung des Infektionsgeschehens beachten und Situationen verhindern, die Infektionsgeschehen verstärken könnten. Der Sportunterricht soll im Zeitraum bis zu den Herbstferien im Freien stattfinden. Kontaktsport ist nach Möglichkeit zu vermeiden.

Für den Musikunterricht gilt u.a.: Der schulische Musikunterricht findet im Schuljahr 2020/2021 in seinen unterschiedlichen Ausprägungen statt. Gemeinsames Singen in geschlossenen Räumen ist vorerst bis zu den Herbstferien nicht gestattet.

Unsere Schülerinnen und Schüler sollen sich möglichst viel an der frischen Luft aufhalten. Neueren Untersuchungen zufolge ist die Wahrscheinlichkeit, sich in geschlossenen Räumen zu infizieren um ein Vielfaches größer im Vergleich zum Aufenthalt im Freien. Aus diesem Grunde ist in den großen Pausen der Aufenthalt im Gebäude untersagt. Für einzelne Jahrgangsstufen werden getrennte Schulhofbereiche festgelegt.

Bei jedem Betreten des Schulgebäudes sind die Hände mithilfe der vorgesehenen Desinfektionsspender zu desinfizieren.

Bei Verstößen gegen diese Regelungen bzw. auch gegen die Maskenpflicht behalten wir uns vor, Schülerinnen und Schüler vom Unterricht des laufenden Tages auszuschließen.

Während des Unterrichts sind die Klassenraumtüren und auch Fenster, soweit möglich, geöffnet. Neben Seifenspendern und Einmalhandtüchern sind in den Klassenräumen auch Desinfektionsmittel zu finden.

Klassenfahrten und Wandertage sind im 1. Schulhalbjahr abgesagt. Hintergrund ist auch, dass wir dem Unterricht mit Blick auf den Unterrichtsausfall vor den Ferien absolute Priorität einräumen

Niemand weiß, wie lange die Öffnung der Schule Bestand haben wird oder ob es wieder zu einer generellen Schließung landesweit, zur Schließung einzelner Schulen oder nur einzelner Klassen bei Auftreten von Erkrankungen kommt. Verantwortlich sind das Schulministerium und die Schulaufsicht bzw. die Kreisgesundheitsämter.

Das Land hat daher Mittel bereitgestellt, um für die Schülerinnen und Schüler, deren Eltern nicht in der Lage sind, bei erneuter Schulschließung einen PC anzuschaffen und entsprechende Hardware bereitzustellen. Weitere Informationen folgen.

Für den Fall des Distanzunterrichtes weise ich ausdrücklich darauf hin, dass im Distanzunterricht erbrachte Leistungen ab sofort auch negativ benotet werden können. Dies gilt selbstverständlich auch dann, wenn gestellte Aufgaben nicht erledigt werden!

Schülerinnen und Schüler mit Vorerkrankungen bzw. mit vorerkrankten Angehörigen sind zunächst verpflichtet, am Präsenzunterricht teilzunehmen. Nur in engbegrenzten Ausnahmefällen können sie von der Anwesenheitspflicht befreit werden.

Unsere Schulmensen sind entsprechend dem dort ausgehängten Hygienekonzept voraussichtlich am Montag, 17.08.2020, wieder geöffnet. In der ersten Schulwoche vom 12. bis 14.08.2020 schließen wir mit Blick auf die angekündigten extremen Temperaturen den Unterricht um 13.12 Uhr.

Für unsere Schule hat die Gesundheit der Schülerinnen und Schüler aber auch unseres Lehrerkollegiums und unserer sonstigen Mitarbeiter oberste Priorität.  Wir sehen aber natürlich auch unsere Verpflichtung, unserem Bildungsauftrag gerecht zu werden. Um diesem „Spagat“ gerecht zu werden, erfolgt ein Austausch mit anderen Schulen und der Schulaufsicht. Es gilt gemeinsam verantwortbare Konzepte zu entwickeln.

Bitte halten auch Sie Ihre Kinder zu einem verantwortungsvollen Handeln in der Schule, aber auch in der Freizeit an.

Das Schulministerium bittet alle Schülerinnen und Schüler und auch Sie, die Corona-Warn-App zu installieren.

Für Ihre Rückfragen und Anregungen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Viele Grüße

Franz Schrief

 

Unter folgendem Link ist der gesamte Text des Ministeriums für Schule und Bildung NRW vom 03.08.2020 zur Wiederaufnahme eines angepassten Schulbetriebs in Corona-Zeiten zu Beginn des Schuljahres 2020/2021 verfügbar.

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/bp/Ministerium/Presse/Pressemitteilungen/2020_17_LegPer/PM20200803_Schulbeginn/pm_msb-03_08_2020.pdf

 



Der Start ins Schuljahr 2020/2021

Sehr geehrte Eltern,

liebe Schülerinnen und Schüler,

ein durch Corona bedingt ungewöhnliches Schulhalbjahr liegt hinter uns. Nach den uns bisher vorliegenden Informationen gehen wir davon aus, dass nach den Sommer­ferien der Unterricht wieder in Gänze als Präsenzunterricht stattfinden kann.

Es gibt allerdings bedingt durch die Hygiene-Bestimmungen gewisse Einschränkungen. So wird der gesamte Unterricht binnendifferenziert ausschließlich im Klassenverband gegeben. D.h. es wird keine Aufteilung in E- und G-Kurse geben und auch der WP-Unterricht wird im Klassenverband gegeben. In den Ferien erarbeitet unser Lehrerkollegium entsprechende Unterrichtskonzepte.

Nach jetzigem Stand hat im neuen Schuljahr 2020/2021 jede Klasse im Schulgebäude einen festen Raum und jede Schülerin und jeder Schüler in diesem einen festen unveränderlichen Sitzplatz.

Für den Fall auftretender Einschränkungen wie im 2. Schulhalbjahr 2019/2020 wird in Teilen oder in Gänze wieder „Homeschooling“ stattfinden. Dieser Unterricht wird dann gemäß Stundenplan auf entsprechenden Plattformen durchgeführt. Er unterliegt keiner Beliebigkeit sondern ist dann für alle Schülerinnen und Schüler verpflichtend. Falls dieser Fall eintritt, was keiner von uns wünscht, werden wir entsprechende Schreiben mit Nutzungsanweisungen verschicken.

Alle wichtigen Informationen werden wir zeitnah auf dieser Homepage veröffentlichen.

Der Unterricht beginnt nach den Sommerferien am 12.08.2020.

Die Klassen 6 bis 10 starten um 08.00 Uhr.

Die Klasse 5 starten um 08.30 Uhr.

Klasse 5b: 08.30 Uhr Gottesdienst in der St. Walburga Kirche Ramsdorf

Klasse 5c: 08.30 Uhr Beginn am Schulstandort Ramsdorf (anschliend Gottedienst)

Wir wünschen allen Gesundheit und sonnige und erholsame Sommerferien.

Das Schulleitungsteam der AFS



"Be smart - don´t start"

Klasse 6 b gewinnt 250 €

In der letzten Schulwoche war der Jubel in der Klasse 6b groß! Nach dem erfolgreichen Abschluss des bundesweiten Wettbewerbs für rauchfreie Schulklassen Be Smart – Don’t Start konnte sich die Klasse über einen Gewinn von 250 Euro freuen.

Der Wettbewerb startete bereits im November und die Klasse 6b war sich einig: Wir sagen NEIN zu Zigaretten, E-Zigaretten, Shishas, Tabak und Nikotin in jeder Form! Das Programm bestärkte die Schülerinnen und Schüler zu einem Leben ohne Rauchen. Ein halbes Jahr lang beschäftigte sich die Klasse 6b mit den Gefahren des Rauchens und gestaltete im Fach Kunst kreative Anti-Zigarettenwerbung.

(Veronika Michl)



Entlassung der Klassen 10 am 19.06.2020

…. mit Abstand der ungewöhnlichste Jahrgang

Bedingt durch Hygiene-Einschränkungen der Corona-Pandemie fand für jede der drei Abschlussklassen eine eigene kleine Feier statt. Eine kurze Andacht mit unserem Pastoralre­ferenten Herrn Schulze Herding bildete jeweils den Einstieg. Die Musikgruppe von Gerhard Bosshammer umrahmte das Programm. Die drei Klassenleitungen, Mechtild Nienhoff Wessing, Jan Elting und Klaus Stratmann-Nienhoff, blickten in einem amüsanten Gespräch auf zahlreiche Ereignisse der letzten sechs Jahre zurück.

Bürgermeisterin Dagmar Jeske hob hervor, was wegen der Corona-Beschränkungen für den Abschluss-Jahrgang alles nicht möglich war: „Keine Chaos-Woche, kein großes Fest, kein gemeinsamer Abschluss, in den letzten Monaten nicht mal gemeinsamer Unterricht.“

Sie betonte gegenüber den Schülerinnen und Schülern: „Ihr habt gelernt und gezeigt, dass im Leben nicht alles immer geradeaus geht. .... Eure Erfahrungen und Euer individueller Umgang mit dieser Situation ist ein Wissen, welches Euch für lange Zeit begleiten und vielleicht auch manchmal helfen wird. .... "

Schulleiter Franz Schrief gratulierte den Schülern zu den guten Leistungen, die diese trotz der widrigen Begleiterscheinungen erbracht haben. „Ihr habt eine krachende Party verdient. Doch leider können wir heute nicht so feiern wie es dem Anlass angemessen wäre. .... Euer weiteres Leben wir gekennzeichnet sein von Entwicklung und schnellen Veränderungen. Um dem gewachsen zu sein dürft ihr niemals aufhören zu fragen und niemals aufhören weiter zu lernen. .... Dabei ist es keineswegs verwerflich, bei weiteren Lebens- und Berufsentscheidungen auch an gute Verdienstmöglichkeiten und Karrierechancen zu denken. Vergesst aber nie: Die besten Dinge im Leben bekommt man nicht für Geld.“

Monique Ulunque-Villazón überreichte zu den die in diesem Schuljahr absolvierten Sprachprüfungen die erreichten Sprachdiplome DELF und Cambridge.

 
Die besten Zeugnisse erhielten in diesem Jahr Sophia Todic und Leon Wanders.

Neben den Abschlusszeugnissen bekamen alle Entlassschüler/innen zum Abschied eine weisse Rose überreicht.



Feierliche Übergabe der Abschlusszeugnisse

Unter Berücksichtigung der Hygiene-Vorschriften werden wir am Freitag, den 19.06.2020, die Abschlusszeugnisse an unsere Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 10 in drei Feierstunden klassenweise ausgeben. Dazu sind auch die Eltern herzlich eingeladen.

09.00 Uhr Klasse 10 a

10.15 Uhr Klasse 10 b

11.30 Uhr Klasse 10 c




ältere Einträge »


Standort Ramsdorf
Paulusstraße 7-9
46342 Velen-Ramsdorf
Telefon: 02863-5567
Fax: 02863-6526

Standort Velen
An der Krummen Mauer 5-9
46342 Velen
Telefon: 02863-1626
Fax: 02863-92277
E-Mail: 198183@schule.nrw.de

Menü Sekundarschule Velen Ramsdorf


Noch Fragen?
Nehmen Sie doch Kontakt zu uns auf:

Kontaktdaten / Adresse ×

Kontakt:

Standort Ramsdorf
Paulusstraße 7-9
46342 Velen-Ramsdorf
Telefon: 02863-5567
Fax: 02863-6526

Standort Velen
An der Krummen Mauer 5-9
46342 Velen
Telefon: 02863-1626
Fax: 02863-92277
E-Mail: 198183@schule.nrw.de

Zur Navigation ×