Ganztagskonzept

Lernen und Zusammenleben im Ganztag

Unsere Sekundarschule ist eine Schule für alle Kinder. Das bedeutet, dass durch das ganztägige Zusammenleben vieler verschiedener Kinder diese lernen können

- wie in anderen Familien und Kulturen Zusammenleben gestaltet wird,

- wie dass das Lernen und die Freizeit in einer Gruppe zu verbringen viele Vorteile bieten kann,

- welche Anregungen Lehrer/innen und Eltern, die im Ganztag helfen, ihnen geben können,

- wie sie ihr Freizeitverhalten sinnvoll gestalten können, indem ihre Interessen geweckt werden,

- dass sie in ihren Schwierigkeiten unterstützt werden,

- ihre Talente und Fähigkeiten zu entdecken.

Durch eine hohe pädagogische Kontinuität, verstärkten Unterrichtseinsatz, weniger Lehrer/innen in einer Klasse und die Bildung von Klassenleitungsteams sind wenige Erwachsene zuverlässige Ansprechpartner für die Kinder und Jugendlichen.

Die Klassengemeinschaft wird ab dem 5. Schuljahr systematisch unterstützt und die Kooperation der Schülerinnen und Schüler untereinander geübt und gestärkt.

Der regelmäßige Kontakt zu den Erziehungsberechtigten ist uns ein Anliegen und wird durch regelmäßige Gespräche und Beratung, nicht nur an Elternsprechtagen, gepflegt.

Durch die längere Zeit, die gemeinsam in einer Ganztagsschule verbracht wird, eröffnen sich dabei mehr Chancen, das Sozialverhalten der Schülerinnen und Schüler zu trainieren und sie zu unterstützen, aktiv zu einer guten Atmosphäre beizutragen.

Durch eine hohe Verweildauer in der Schule bieten sich für die Schüler/innen (dadurch) vielfältige Gelegenheiten zum sozialen Miteinander in Arbeitsgemeinschaften und Mittagsfreizeiten, für die Schule Möglichkeiten, zusätzliche Lern- und Förderangebote zu machen und nicht zuletzt für Eltern eine Beruhigung, dass das Kind in der Schule verlässlich beaufsichtigt ist.

Die SV bemüht sich ebenfalls, die Zeit in der Schule mitzugestalten und zu verschönern.

Unterrichtsorganisation

Der Unterricht beginnt an Schultagtagen um 08.00 Uhr. Am Montag, Mittwoch und Donnerstag endet er um 15.15 Uhr, am Dienstag und Donnerstag um 13.12 Uhr.

Im Vormittagsbereich haben die vier Unterrichtsstunden eine Länge von je 67,5 Minuten und bieten eine effektive und optimierte Lernzeit. Im Nachmittagsbereich haben die jeweils eine Unterrichtsstunde mit je einer Länge von 67,5 Minuten. „Lernstudios“ sind in den Stundenplan eingebaut, die dem selbstgesteuerten Lernen und der intensiven individuellen Förderung unserer Schülerinnen und Schüler dienen.

Die Mittagspause dauert 55 Minuten. Gemeinsam nehmen wir in unserer Mensa das Mittagessen ein.

Alle Lehrerinnen und Lehrer haben jeweils einen eigenen Klassenraum, der nach den individuellen Unterrichtsbedürfnissen entsprechend ausgestattet ist. Alle benötigten Fachbücher, Medien und Materialien stehen dort bereit. Die Schülerinnen und Schüler wechseln in den Pausen in die entsprechenden Lehrerräume.

In den Klassen 5 und 6 liegen für die Schülerinnen und Schüler halbe Klassensatze der wichtigsten Schulbücher in den entsprechenden Räumen aus. Niemand von ihnen muss nun seine Schultasche zusätzlich mit diesen Lehrwerken belasten und kann sie getrost zu Hause lassen. Uns ist es wichtig, dass gerade unsere jungen Schülerinnen und Schüler möglichst wenig Material in ihren Schultaschen tragen müssen.

Am Montagnachmittag finden die Arbeitsgemeinschaften statt. Alle Schülerinnen und Schüler können sich je nach Neigung das entsprechende Angebot auswählen.

Unterrichtszeiten

Uhrzeiten

Mo   Mi   Do

Di   Fr

08.00 – 09.08

1

1

09.08 – 09.13

Pause

Pause

09.13 – 10.21

2

2

10.16 – 10.36

große Pause

große Pause

10.36 – 11.44

3

3

11.44 – 11.59

große Pause

große Pause

11.59 – 13.07

4

4

13.07 - 14.07

Mittagspause

 

14.07 – 15.15

5

 

 

Die Bausteine des Ganztags sind neben dem Unterricht

-       Mittagessen, offene Mittagsangebote

-       Lernstudios

-       Arbeitsgemeinschaften

 

Mittagspausengestaltung

Die 55-minütige Mittagspause soll, wie auch andere Pausen, vor allem einen Erholungswert haben. Die Schülerinnen und Schüler gehen in die Mensa zum Mittagessen. Die „Stattküche Münster“ bietet täglich die Auswahl von mindestens zwei warmen Menüs an. Es können in der Mensa aber auch selbst mitgebrachte Speisen verzehrt werden.

Für den weiteren Teil der Mittagspause bieten wir auf dem Schulhof Möglichkeiten zu gemeinsamem Sport und Spiel. Die SV verleiht Spiel- und Sportgeräte. Bei schlechter Witterung bleiben die Schülerinnen und Schüler im Haus.

Zusätzlich stehen den Schülerinnen und Schülern am Schulstandort Ramsdorf (Klassen 5 und 6) die Aula, ein Spiele- und ein Ruheraum zur Verfügung. Erweitert wird dieses Angebot durch verschiedene Projekte.

Für die Schülerinnen und Schüler stehen in Velen im Außenbereich ein Soccer-Spielfeld, Tischtennisplatten Basketballfelder und Bänke zum Entspannen zur Verfügung. Im Innenbereich stehen die Aula, ein Billardzimmer betreut durch den Schulsozialarbeiter und das ein Café mit angeschlossener Bücherei zur Verfügung.

Die Öffnung der Bücherei, eines Ruheraums, der Turnhalle, einer Spielgeräteausleihe in Velen werden derzeit vorüberlegt.

Lernstudios

An den Tagen mit Ganztagsunterricht bearbeiten die Schülerinnen und Schüler in den Lernstudios die Aufgaben ihrer Wochenarbeitspläne. In den Klassenräumen stehen ihnen zur Unterstützung und zur Hilfe bei individuellen Lernproblemen jeweils Fachlehrkräfte der Fächer zur Verfügung.

Mit dem Anfertigen ihrer Wochenpläne trainieren, vertiefen und verfestigen Schülerinnen und Schüler neu Erlerntes, erkennen, was ihnen im Unterricht fragwürdig geblieben ist und bereiten sich auch auf neuen Unterricht vor.  Die Aufgaben der Wochenarbeitspläne können die Schülerinnen und Schüler so in den Lernstudios erledigen. Die Arbeit in den Lernstudios bewirkt darüber hinaus, dass sich Schülerinnen und Schüler in Partner- und Gruppenarbeit gegenseitig bei der Arbeit an ihren Aufgaben unterstützen können und so lernen zu kooperieren.

Das Klassenleitungsteam berät in engem Kontakt mit den Erziehungsberechtigten gemeinsam mit Beratungslehrkräften oder Sozialarbeiter und den unterrichtenden Lehrer/innen in den Beratungskonferenzen, welches Förderangebot evtl. zur Unterstützung des Lern- und Leistungsverhaltens einer Schülerin oder eines Schülers angeboten werden kann.

Arbeitsgemeinschaften

In Arbeitsgemeinschaften entwickeln die Schülerinnen und Schüler Interessen und Neigungen (Theater, Hauswirtschaft, Kunst), vertiefen ihre fachlichen Kenntnisse (MINT) oder erlangen Zertifikate, wie z.B. beim Erste-Hilfe-Kurs.

Ein Wechsel ist zum Halbjahr nur in einigen wenigen Arbeitsgemeinschaften möglich. Die gewählte AG ist bis zum Ende des Schuljahres verpflichtend zu besuchen.

Berufswahl im Ganztag

Zahlreiche Maßnahmen aus dem Bereich Berufsorientierung bieten den Schülerinnen und Schülern einen abwechslungsreichen und informativen Ganztag. Für Details verweisen wir an dieser Stelle auf unser ausführliches Berufswahlkonzept.



Standort Ramsdorf
Paulusstraße 7-9
46342 Velen-Ramsdorf
Telefon: 02863-5567
Fax: 02863-6526

Standort Velen
An der Krummen Mauer 5-9
46342 Velen
Telefon: 02863-1626
Fax: 02863-92277
E-Mail: 198183@schule.nrw.de

Menü Sekundarschule Velen Ramsdorf


Noch Fragen?
Nehmen Sie doch Kontakt zu uns auf:

Kontaktdaten / Adresse ×

Kontakt:

Standort Ramsdorf
Paulusstraße 7-9
46342 Velen-Ramsdorf
Telefon: 02863-5567
Fax: 02863-6526

Standort Velen
An der Krummen Mauer 5-9
46342 Velen
Telefon: 02863-1626
Fax: 02863-92277
E-Mail: 198183@schule.nrw.de

Zur Navigation ×